Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Markenbewertung

  • Die zehn goldenen Regeln der Markenaktivierung am PoS

    Marketeers müssen in ihren Strategien alle Möglichkeiten berücksichtigen – vom Neuromarketing bis Social Media. Doch nur wenn alle Elemente nahtlos ins Markenbild passen und die Maßnahmen gleichzeitig "laut" genug sind, um andere Stimuli am POS zu übertönen, erzielt ein Produkt die nötige Aufmerksamkeit und emotionalisiert die Kunden. Den Weg dahin weisen die folgenden "10 goldenen Regeln"

  • Deutscher Markenmonitor: Mitarbeiter kennen die eigene Marke nicht

    Wie Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt auftreten, beeinflusst das Markenimage deutlich stärker und nachhaltiger als Print- oder TV-Werbung. Den meisten Unternehmen ist die Außenwirkung ihrer Angestellten auf die eigene Marke zwar durchaus bewusst; doch Wissen bedeutet noch lange nicht Handeln, wie die Ergebnisse des „Deutschen Markenmonitors“ zeigen

  • Richtige Bewertung von Marken wird immer wichtiger 

    Marken spielen eine zentrale Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen und Organisationen. Herausragende Marken sind attraktiv im Hinblick auf Kunden, Arbeitgeberimage und Investoren. Unplausible oder nach uneinheitlichen Kriterien durchgeführte Markenbewertungen können aber zu gravierenden Fehleinschätzungen führen

  • Interbrand’s Best Global Brands 2015: Apple festigt Rang 1

    Im 16. Jahr von Interbrands Best Global Brands heißt die Nummer eins erneut Apple. Google verteidigt weiter seinen Rang zwei und Coca-Cola liegt auch in diesem Jahr auf Rang drei. Der Gesamtwert aller 100 gelisteten Marken steigt gegenüber dem Vorjahr um 7,1 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 1,7 Billionen US-Dollar. Trotz der Erschütterung des deutschen Automobilmarktes durch den Volkswagen-Skandal, zeigen sich die deutschen Marken insgesamt stark

  • Zum Sinn von Markenbewertungen

    In Anlehnung an Henry Ford lässt sich die Marketingwelt aus Sicht von Außenstehenden noch immer treffend so beschreiben: Erstens ist vielleicht die Hälfte ihrer Arbeitsergebnisse geschäftlich relevant. Zweitens besteht das große Problem aus Sicht der Geschäftswelt darin, dass völlig unklar bleibt, welche Hälfte dies wohl sein könnte.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Entwickelt das Marketing an den Konsumenten vorbei?

Der Marke "Made in Germany" könnte eine Zukunft als Ladenhüter bevorstehen. Diese provokante…

BGH: Werbung mit “Öko-Test”-Label nur für getestete Produkte

Wo "Öko-Test" drauf steht, muss auch ein Test gewesen sein - ohne Lizenz…

Misslungener Marketinggag kostet Telefónica 225.000 Euro

"Easy Money" bedeutet leicht verdientes Geld. Ein O2-Kunde nahm das so wörtlich, dass…

Anzeige