Suche

Anzeige

Tablet-Nutzer kaufen kaum Apps

Mehr als die Hälfte aller Tablet-Besitzer in Deutschland kauft laut Statista App Monitor keine Apps. Während die Kaufverweigerer-Quote sich beim iPad auf rund 55 Prozent beläuft, sind es bei Android-Tablets sogar 65 Prozent, die für Apps kein Geld ausgeben.

Anzeige

Nutzer von Tablets mit Google-Betriebssystem scheinen außerdem nur eine geringe Neigung zu haben, „größere Summen“ für Apps auszugeben. So gaben nur 3,3 Prozent der Befragten an, sechs Euro und mehr bezahlt zu haben, bei weiteren 4,9 Prozent waren es 4 bis 5,99 Euro. Zum Vergleich: beim iPad sind beide Käufergruppen jeweils rund zehn Prozent stark.

Grundlage der Erhebung sind rund 2.000 Personen pro Betriebssystem, die gefragt wurden, wie viele kostenpflichtige Apps sie in den vergangenen acht Wochen gekauft haben.

Abbildung: Tablet-Nutzer kaufen kaum Apps

(statista/ak – Foto: Minerva Studio/Fotolia.com)

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

“Generation Novel” – Verbraucher während und nach Corona

Die "Generation Novel" prägt aktuell die Konsumentwicklung. Kaum eine andere Zielgruppe ist für…

Top-Talente im Marketing: André Paetzel von Kienbaum

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Paketboom und Retouren: Onlinehandel während Corona

Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige