Suche

Anzeige

Nur USA unter IT-Fachkräften beliebter als Deutschland

In manchen Ländern sind bis zu 70 Prozent der Digitalexperten bereit, ihre Heimat zu verlassen, um ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern.

Von wegen digital abgehängt: Deutschland übt nach den USA die zweitstärkste Anziehungskraft auf digitale Spezialisten aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Boston Consulting Group und der Job-Plattform Stepstone. Wir zeigen das Ranking der beliebtesten Länder und Städte.

Anzeige

Trotz des durchwachsenen Rufs bei der Digitalisierung gehört Deutschland einer Umfrage zufolge bei Digital-Fachkräften zu den attraktivsten Arbeitsmärkten der Welt. Rund ein Drittel von knapp 27.000 weltweit befragten Digitalexperten seien demnach bereit, für einen Job nach Deutschland zu kommen, teilte die Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group mit. Sie hatte die Studie zusammen mit der Job-Plattform Stepstone erstellt.

Nur die USA sind noch beliebter: Dort zu arbeiten können sich rund 40 Prozent der Befragten vorstellen. Auf Platz drei landete Kanada vor Australien und Großbritannien. Damit hat sich an den Top 5-Zielländern im Vergleich zum Vorjahr keine Veränderung ergeben.


Top 10 der attraktivsten Länder für Digitalexperten

USA 40 Prozent
Deutschland 31
Kanada 27
Australien 24
Großbritannien 24
Schweiz 15
Frankreich 15
Spanien 12
Japan 11
Italien 10

Unter Digitalexperten fasst die Studie unter anderem Fachkräfte aus den Bereichen Datengewinnung und -analyse sowie Entwickler und Programmierer zusammen. 80 Prozent von ihnen besitzen einen Hochschulabschluss, 68 Prozent sind männlich.

Berlin am attraktivsten nach London und New York

Auch bei den beliebtesten Städten kann Deutschland mithalten: Nach London und New York City gilt Berlin als die drittbeliebteste Stadt, in die Digitalexperten für die Arbeit ziehen würden. Als einzige weitere deutsche Metropole in den Top 30 landete München auf Platz 16.


Top 10 der attraktivsten Städte für Digitalexperten

London 24 Prozent
New York 19
Berlin 18
Amsterdam 17
Barcelona 14
Dubai 13
Los Angeles 12
Paris 11
Sydney 10
Abu Dhabi 9

“Die Mobilität von Fachkräften mit digitaler Expertise variiert deutlich je nach Land, in dem sie leben”, schreiben die Autoren. In manchen Ländern seien mehr als 70 Prozent der befragten Experten bereit, ihr Heimatland zu verlassen – etwa in Indien und Brasilien. In China wiederum gaben nur 38 Prozent der Teilnehmer diese Bereitschaft an. In Deutschland liegt die Quote bei rund 62 Prozent. Die drei beliebtesten Städte, in die deutsche IT-Fachkräfte umziehen würden, sind London, Amsterdam und New York City.

tht/dpa

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Top 3 Corona-Analysen: Warten auf Hilfen und den Aufschwung

Auch abseits der Statistiken zu den direkt Betroffenen der Covid19-Pandemie gab es in…

Warum heißt die Marke so? Heute: Taunus

Eigentlich bedarf die Herkunft der Marke Taunus keiner großen Erklärung: Der erste Ford…

China-Zensur – verspielt Zoom das Vertrauen?

Der Videokonferenzanbieter Zoom zählt zu den absoluten Corona-Gewinnern. Die US-Amerikaner balancieren allerdings auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige