Sebastian Vettel als KFZ-Mechaniker für Tirendo

Auch so kann man gutes Marketing betreiben: Sebastian Vettel verkleidet sich im neuen Tirendo-Werbespot als Mechaniker und begibt sich auf Probefahrt. Dabei bringt er Reifen und Frauen zum Quietschen und wird zum Albtraum für die Beifahrer
Für das Online-Autoersatzteileportal Tirendo schlüpft Formel-1-Rennfahrer Sebastian Vettel in eine ungewöhnliche Rolle ©Screenshot, Youtube, Tirendo 2014

Eigentlich kommt Sebastian Vettel ja aus Hessen. Doch im neuen Werbefilm, den Tirendo via Youtube verbreitet, spielt Sebastian Vettel  sehr überzeugend einen Rheinländer. Mit Vokuhila-Frisur, Sonnenbrille und Vollbart führt Vettel als Automechaniker seine Kunden an der Nase herum. Mit einer Probefahrt bringt er die Autobesitzer zum Schwitzen und zum Schreien. Nicht nur die arme Frau Hansen war nah am Nervenzusammenbruch. „Der Drehtag hat von vorne bis hinten Spaß gemacht“, sagt Dirk Busse, Managing Director von Tirendo. Beim Dreh bewies Vettel außerordentliches schauspielerisches Talent.

Virale Hits als Marketing-Strategie

Seit 2012 ist Sebastian Vettel Markenbotschafter von Tirendo. Tirendo setzte bisher auf klassische TV-Spots, die von Agenturen wie „Thjnk“ und zuletzt „Neverest“ entwickelt wurden. Doch für diesen Spot ließen sie die Berliner „Dot-Gruppe“ ran, die auf Youtube-Videos und deren Vermarktung spezialisiert sind. Regie führte Stephan Longin, die Produktion sein Bruder Bernhard – beide sind Geschäftsführer der Dot-Gruppe. Sie setzten für den Dreh 25 versteckte Kameras ein. Laut Busse soll dies nicht der letzte Versuch in Sachen „virales Marketing“ sein. (lig)

Tirendo Prank-Spot

https://www.youtube.com/watch?v=ioifcRZ2hHs#t=31