Suche

Anzeige

Online-Shopping etabliert sich

Insgesamt 90 Prozent der Deutschen mit Internetzugang haben in der Vorweihnachtszeit 2003 ihre Weihnachtsgeschenke im Internet eingekauft. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 24 Prozent.

Anzeige

Im Jahr 2000 wickelte erst jeder zweite Internet-Nutzer einen Teil seiner Weihnachtseinkäufe im Internet ab, inzwischen sind es schon 90 Prozent. Mit 43 Prozent der Nennungen lagen Videos und Bücher auch 2003 wieder an der Spitze der online eingekauften Weihnachtspräsente. Den zweiten Platz belegt mit 30 Prozent online eingekaufte Kleidung, dicht gefolgt von Musik-CD´s mit 29 Prozent.

Dabei erwiesen sich Online-Händler als recht zuverlässig: 93 Prozent der Anbieter erfüllten ihr Lieferversprechen bis zum 24. Dezember und über 90 Prozent der Online-Shopper waren mit der Vollständigkeit und Unversehrtheit der bestellten Ware zufrieden.

TNS Emnid stellte 1.000 deutschen Internet-Nutzern die Frage nach den vorweihnachtlichen Einkäufen der deutschen Internet-Nutzern: “Online-Shopping ist fester Bestandteil der Einkaufswelt in Deutschland. Ziel der Internethändler sollte daher nun eine verstärkte Kundenbindung sein. Schließlich stellt sich nicht mehr die Frage ob, sondern wo online eingekauft wird,” so Andrew Mairon von TNS Emnid.

www.tns-emnid.com

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

Flixmobility übernimmt Traditionsmarke Greyhound

Der Münchner Fernbus- und Zuganbieter Flixmobility wird mit einem Schlag Marktführer in den…

Social-Media-Trends: TikTok, Social Selling & Metaversum

Talkwalker, eines der führenden Unternehmen im Bereich Consumer Intelligence, und die CRM-Plattform HubSpot…

Warum Marketingtheorie und Praxis oftmals keine Freunde sind

Theorie und Praxis, Anspruch und Wirklichkeit, Selbstbild und Fremdbild des Marketing-Managements klaffen in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige