Suche

Anzeige

Online-Mediaagenturen organisieren sich

Im Fachforum Online-Mediaagenturen (FOMA) schließen sich 22 Agenturen, das sind über 90 Prozent des Marktes, zusammen. Das Forum pflegt den Austausch mit der Organisation Mediaagenturen im GWA (OMG).

Anzeige

Darüber hinaus arbeitet das Forum mit der Fachgruppe Agenturen im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) zusammen. Beide wollen der Bedeutung des Mediums Online im Werbemarkt Rechnung tragen und eine einheitliche Position vertreten. Dies beinhalte auch die Entsendung eigener Vertreter in Branchengremien wie die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) oder die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF), teilt ein Sprecher der Organisation mit.

Als wichtiges Ziel erklären die Online-Mediaagenturen, die Online-Forschung weiter voranzubringen: So werde FOMA künftig innerhalb der AGOF an der Weiterentwicklung der Markt-Media-Studie “Internet Facts” mitarbeiten und die Integration der AGOF in die ag.ma weiter forcieren. Auf der Agenda stehe weiterhin das Definieren von Markt-Standards. Hier sehe sich FOMA als Gesprächs- und Sparringspartner anderer Interessenvertretungen. Darüber hinaus sollen Initiativen zum Gattungsmarketing sowie zur Aus- und Weiterbildungs starten. Bereits zum Start decke FOMA den Großteil des Agentur-Marktes ab.

Zum FOMA-Gründungskreis zählen die Agenturen Beyond Interactive, Crossmedia, GFEH, Initiative Media, aron.DIRECT, Kontor 23, Media Contacts Deutschland, MEC:Interaction, Mindshare, Neue Digitale, OMG 4CE, pilot 1/0, Neo@Ogilvy, Plan.Net media, SinnerSchrader Deutschland, Springer & Jacoby Media, tkm Starcom, Universal McCann, Value Mountain, Xenion, Zed digital, Performance Media Deutschland.

Für Rückfragen stehen die FOMA-Sprecher zur Verfügung:

Ulrich Kramer, pilot 1/0, Manfred Klaus, Plan Net Media und Karim Attia, Xenion

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Freiheit verkauft! – Ein Appell für mehr Mut im Marketing

China steht wie kaum ein anderes Land für Gegensätze und Komplexität. Wer die…

Apple Pay startet bei Sparkassen und weiteren Banken

Ein Jahr nach dem Start von Apple Pay in Deutschland können deutlich mehr…

Tik Tok: Drei wichtige Botschaften für Marketing-Entscheider

Wenn es darum geht, junge Zielgruppen wie die Generation Z zu erreichen, fällt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige