Suche

Anzeige

Online dominiert den Versandhandel

Der Onlinehandel wächst und wächst. 2011 war der Umsatz, der über den Onlineversandhandel generiert werden konnte, bereits doppelt so hoch, wie über alle anderen Versandhandelswege zusammen. Inzwischen beträgt er das Dreifache. Lediglich telefonische Bestellungen spielen neben Online noch eine Rolle.

Anzeige

39,3 Milliarden Euro setzten die deutschen Versandhändler 2012 um. Davon entfielen 27,6 Milliarden auf den Online-Handel. Damit steht e-Commerce für 70 Prozent der Umsätze der Branche. Zum Vergleich: 2009 waren es 53 Prozent, 2006 nur 38 Prozent.

Klassische Bestellwege spielen dagegen eine immer geringere Rolle. Im vergangenen Jahr entfielen 20,6 Prozent der Umsätze auf telefonische Bestellungen; fünf Prozent weniger als 2011. Bestellungen per Brief, Postkarte oder Fax machten zusammen gerade einmal noch 4,4 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Abbildung: Online dominiert Versandhandel

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie geht New Work im Old Office?

Alle Organisationen diskutieren, inwieweit das Homeoffice und die klassischen Büros in Zukunft eingesetzt…

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige