Suche

Anzeige

Nutzer-Website-Bindung stärkt Werbewahrnehmung

Nachrichtenwebsites des Onlinevermarkters OMS verfügen über eine stärkere Nutzer-Website-Bindung als andere Nachrichtenseiten. Das belegt die Studie „Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites“, für die das Marktforschungsinstitut Innofact AG rund 4000 Internetnutzer befragte. Danach erzeugen die journalistischen Inhalte bei den Nutzern neben dem regionalen Bezug zum jeweiligen Internetangebot eine besonders hohe Affinität zu den Nachrichtenwebsites der OMS.

Anzeige

Zum Beispiel würden die von der OMS vermarkteten Internetangebote von den Nutzern um 37 Prozent unverzichtbarer, um 26 Prozent glaubwürdiger und um vier Prozent relevanter eingestuft als andere Nachrichtenwebsites. Aus Marketing-Sicht biete die OMS damit den Vorteil, dass eine stärkere Website-Bindung auch eine bessere Werbewahrnehmung auf der Website zur Folge habe.

„Während Werbung auf Nachrichtenseiten laut den Ergebnissen der Innofact-Studie bereits eine 1,3-fach höhere Wirkung erreicht als Werbung im Internet allgemein, erzielt die Werbung auf Nachrichtenangeboten der OMS dank der höheren Nutzer-Website-Bindung sogar eine 1,5-fache Wirkung“, sagt Linda Mozham, Gesamtleitung Marketing und Verkauf bei der OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG. Die Bindung der Nutzer an eine Website habe damit einen ähnlichen Einfluss wie die aus dem Print-Bereich bekannte Leser-Blatt-Bindung. Dabei steige die Werbewirkung mit dem Nutzer-Website-Bindungs-Index. Denn je besser die Werte im Index, desto größer sei die Werbewirkung.

„Die Bindung zur Werbeträger-Website hat einen sehr starken Einfluss auf die Beurteilung der Werbung auf der Website“, bestätigt Matthias Hallmann, Geschäftsleiter der Innofact AG. Den Studienergebnissen zufolge werde dieselbe Kampagne auf einer Website, zu der eine hohe Bindung besteht, deutlich besser beurteilt als auf einem bindungsarmen Werbeträger. Bei der Auswahl ihres Online-Werbeumfelds sollten Werbetreibende neben den bekannten media-relevanten Kriterien daher auch die jeweilige Nutzer-Website-Bindung berücksichtigen.

www.innofact.de,
www.oms.eu

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Top 8 Corona-Analysen: Digital, elektrisch, flüssig und fleischlich

Auch abseits der Statistiken zu den direkt Betroffenen der Covid19-Pandemie gab es in…

Ex-Bosch-Mann wird Marketingchef der Brose Gruppe

Der fränkische Automobilzulieferer Brose holt René Ziegler vom Konkurrenten Bosch als neuen Marketing-…

Maier geht als Vorstandschef der VW-Tochter Skoda

Nach knapp fünf Jahren ist für Skoda-Chef Bernhard Maier Schluss. Dabei gilt die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige