Suche

Anzeige

Facebook startet groß angelegte Werbekampagne in Deutschland

Facebook will zeigen, dass es auf dem Netzwerk für jedes Interesse, Hobby oder Anliegen die passende Gruppe gibt. © Alex Haney / Unsplash

Facebook möchte heraus aus der Schmuddelecke: Mit der nach eigenen Angaben "größten Werbekampagne für Facebook in Deutschland" will das Netzwerk die jüngsten Datenskandale hinter sich lassen.

Anzeige

Facebook will sein Image in Deutschland mit einer aufwendigen Werbekampagne verbessern. Das Netzwerk veröffentlichte am Montag die ersten TV-Spots und Print-Anzeigen mit Geschichten von Menschen, die sich in Facebook-Gruppen verbinden, austauschen und unterstützen. “Es handelt sich um die größte Werbekampagne für Facebook in Deutschland”, sagte Ineke Paulsen, Marketing-Chefin für Zentraleuropa.

Die Kampagne “Mehr gemeinsam” läuft bereits in den USA und in Brasilien. Facebook versucht damit, die eigentlichen Funktionen des Netzwerks in den Vordergrund zu stellen und einen Schlussstrich unter Skandale der Vergangenheit zu ziehen. So hatte sich Facebook im Juli mit der Handelsaufsicht FTC darauf geeinigt, nach Datenschutz-Skandalen der vergangenen Jahre die Rekordstrafe von fünf Milliarden Dollar zahlen, um Ermittlungen zu beenden.

Innerhalb der Werbekampagne, die TV-Spots, Print-Anzeigen sowie Online-Aktivitäten umfasst, zeigt Facebook mehr als 30 deutsche Gruppen und ihre Aktivitäten, darunter “Hamburger Hundehalter”, “Schwangere Echte Mamas”, “Berlin Hoopers” und “Vegan Bodybuilding & Fitness DE”. Diese Gruppen machen deutlich, was alles möglich ist, wenn Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Überzeugungen zusammenkommen und sich über ein geteiltes Interesse verbinden”, betonte Paulsen. Weltweit gehörten 400 Millionen Menschen einer Facebook-Gruppe an.

dpa

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

VW-Konzern macht Duesmann zum Audi-Chef

Erst im Januar wurde Bram Schot offiziell zum Audi-Chef gekürt, jetzt sind seine…

Führungsstreit bei der Bahn: Finanzvorstand geht

Seit Wochen rumort es im Bahnvorstand, nun trennt sich der Konzern von seinem…

Deutschlands bekannteste und beliebteste Arbeitgebermarken

Dieselkrise, Betrug bei Abgaswerten, E-Mobilität verschlafen. War da was? Offenbar nicht. Wenn man…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige