Suche

Anzeige

Ermittlungen der EU-Kommission: Amazon zahlt jetzt Steuern in Deutschland

Seit dem 1. Mai verbucht Amazon die Verkäufe in Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien nicht mehr wie bislang im Niedrigsteuerland Luxemburg, teilte der US-Konzern am Dienstag mit. Als fünftes Land soll zudem bald Frankreich folgen. Amazon ist wegen seiner Methoden der sogenannten Steueroptimierung im Visier der EU-Kommission, berichtet das Handelsblatt

Anzeige

Bislang hatte Amazon seine in Europa erzielten Gewinne in Luxemburg verbucht, wo ein sehr niedriger Steuersatz erhoben wird. Die neue Strategie dürfte mit einer Prüfung der EU-Kommission zusammenhängen, die momentan untersucht, ob Amazons Luxemburger Steuermodell legal war oder ob es sich um Wettbewerbsverzerrung handelt.

Im Visier der Behörden

Auch andere große Unternehmen stehen in der Kritik, ihre Steuern nicht ordnungsgemäß abzuführen. Grundsätzlich sind solche Praktiken der Steueroptimierung legal. Trotzdem hat die EU-Kommission Ermittlungen gegen solche Deals eingeleitet. Im Visier: die US-Kaffeehaus-Kette Starbucks, die ihre europäischen Gewinne in den Niederlanden versteuert, der Technologie-Gigant Apple, dessen Gewinne über Irland laufen, und der italienische Autobauer Fiat, der ebenfalls das als Steueroase geltende Großherzogtum Luxemburg nutzt.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Top-Talente im Marketing: Philipp Grosser von Liqui Moly

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

E-Commerce-Wachstum: 100 Milliarden Euro im Blick

Die Corona-Krise hat den Online-Einkauf alltäglich gemacht. Auch Senioren shoppen immer selbstverständlicher im…

Top500: die wertvollsten Marken der Welt

Apple ist laut "Brand Finance Global 500 2021" zurück an der Spitze der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige