Suche

Anzeige

E-Mail hält Marketingaktivitäten weiter zusammen

Mobiles Marketing, die Integration von Social Media und strategische Kampagnenplanungen werden laut dem E-Mail-Service-Provider Emailvision in den nächsten zwölf Monaten verstärkte Investitionen in E-Mail- und Online-Marketing nach sich ziehen. Nach Presseportal-Informationen, die auf Aussagen des Emailvision-Country-Managers D/A/CH Michael Vogel basieren, gibt es drei Schlüsseltrends, die sich maßgeblich auf das E-Mail-Marketing auswirken werden.

Anzeige

Danach sollen E-Mail-Marketing und Social Media voneinander profitieren. Die Integration von beiden Medien ermögliche Marken, die Performance insgesamt erheblich zu steigern. Zudem sei sie vor allem für das organische Wachstum der E-Mail-Adresslisten wichtig, weil der Inhalt auf virale Art und Weise verbreitet werde.

Daneben werde die Nutzung von mobilem Marketing maßgeblich steigen. Verbraucher seien zur Kommunikation und zum Nachrichtenversand mehr und mehr auf mobile Geräte angewiesen, weshalb mobiles Marketing die Schlussfolgerung beim Aufbau einer Multikanalstrategie sein müsse. Hinsichtlich E-Mails für Smartphones sollten Nachrichten optimiert werden, da die Geräte üblicherweise keine Flashanimationen unterstützen und unterschiedliche Netzwerkgeschwindigkeiten zeigen würden. Die Kombination von Kampagnenmanagement für E-Mail und SMS könne es Marken auch ermöglichen, Kunden effizienter zu managen. Zum Beispiel könnte Kunden im Anschluss an eine zuvor geöffnete E-Mail eine SMS gesendet werden, um die Chance auf einen Kauf zu erhöhen.

Die strategische Planung von E-Mail-Kampagnen sei von großer Bedeutung, um sicher zu gehen, dass Marken aus jeder Kaufgelegenheit Gewinne erzielen können. Zu viele Kampagnen würden von Kunden als störend empfunden, während zu wenige Kampagnen Kunden nicht dauerhaft binden. Eine strategische Planung werde Marken helfen, E-Mail-Kampagnen mit allen anderen Marketingaktivitäten effizient zu kombinieren. Generell erachte Vogel die E-Mail weiterhin als das beste Medium für den messbaren Return on Investment (ROI) und glaube, dass sie auch in Zukunft unterschiedliche Marketingaktivitäten zusammenhalte.

www.emailvision.de

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

Werbe-Kauderwelsch: Von der Duftlösung bis zum Schlafsystem

Sprache prägt unser Denken und Handeln. Manchmal könnte man aber fast annehmen, einige…

Feelgood Manager – Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wer Feelgood Manager als Gute-Laune-Beauftragte abtut, hat das Konzept nicht verstanden: Mitarbeiter, die…

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige