Suche

Anzeige

Digitale Markteinführung des Polo GTI auf Facebook

Volkswagen stellt seinen Kunden in Europa den Polo GTI ausschließlich in dem sozialen Netzwerk „Facebook“ vor. Mit dem Slogan „Fast Lane – Driven by Fun” werden Nutzer des Portals auf das neue sportliche Auto aufmerksam gemacht. Ziel der digitalen Markteinführung ist es nach Angaben von Luca de Meo, dem Marketingleiter des Volkswagen Konzerns, junge Menschen in aller Welt für die Produkte dieser Marke zu begeistern.

Anzeige

Die neue Kampagne von Volkswagen sei keine klassische Autowerbung. Sie nutze vielmehr die vielfältigen Möglichkeiten sozialer Netzwerke, um bei jungen Autofahrern Aufmerksamkeit für den Polo GTI zu erzielen. Zum Start des englischsprachigen Facebook-Profils wurden drei Videos produziert, in denen es auf sympathische Art um eine Beschleunigung des Alltags geht. Das Fahrzeug selbst ist nicht zu sehen. Gezeigt werden statt dessen eine Riesenrutsche im U-Bahn-Aufgang, ein besonders wendiger Supermarkt-Einkaufswagen mit Skateboard und ein Fahrstuhl, der wie eine startende Rakete klingt. Die Filme sollen Freude an Geschwindigkeit vermitteln, ohne zum zu schnellen Fahren auf der Straße zu animieren.

Die „Fast Lane” ergänzt Volkswagen in seinem neuen Facebook-Profil durch eine „Fast Wall”. Hier wird den Nachrichten der besten Freunde Vorrang gewährt. Weiterhin motiviert ein Gewinnspiel die Nutzer, kreativ zu werden und ihre eigenen „Fast Lane”-Beiträge einzureichen. Das Facebook-Profil von Volkswagen enthält ebenfalls die wichtigsten Produktinformationen zum neuen Polo GTI sowie Links zu anderen weltweiten Facebook-Aktivitäten der Marke Volkswagen.

www.volkswagen.de

www.facebook.com/volkswagen

Anzeige

Digital

So wollen Datenschützer Cookie-Banner überflüssig machen

Seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind umfangreiche und teils schwer lesbare Cookie-Hinweise allgegenwärtig. Datenschützer um Max Schrems haben nun ein Zustimmungskonzept vorgelegt, das ohne Cookie-Banner auskommt. mehr…


 

Newsticker

KPIs, Bauchgefühl und das Geheimnis der Marke Ankerkraut

Anne und Stefan Lemcke, Gründer von Ankerkraut, haben in acht Jahren ihr kleines…

So wollen Datenschützer Cookie-Banner überflüssig machen

Seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind umfangreiche und teils schwer lesbare Cookie-Hinweise…

Das Ende einer Ära: Liz Mohn tritt bei Bertelsmann kürzer

Von Stars bis zur Bundeskanzlerin: Die Unternehmerin Liz Mohn bringt regelmäßig Glanz und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige