Suche

Anzeige

Der neue DMV-Interimschef: drei Fragen an Florian Möckel

Florian Möckel
DMV-Interimsgeschäftsführer Möckel: "Wir müssen das eine oder andere verändern." © privat

Club-Mitglied seit 1999, Präsident des Augsburger Marketing-Clubs seit 2012: Florian Möckel kennt den Deutschen Marketing Verband (DMV) bestens. Nun tritt der Experte für Restrukturierung und Business Development als Interimsgeschäftsführer des Verbands an. Was hat er sich vorgenommen?

Anzeige

Herr Möckel, die Position des DMV-Geschäftsführers scheint eine heikle Angelegenheit zu sein. Warum treten Sie an?

FLORIAN MÖCKEL: In meinem Berufsleben durfte ich bei der Restrukturierung von Unternehmen und der Umsetzung neuer Produkte viele Herausforderungen und schwierige Situationen lösen. Diese Erfahrungen möchte ich einbringen und bei der Weiterentwicklung des DMV unterstützen. Mit Menschenverstand, Wertschätzung, und indem wir die Leute mitnehmen, werden wir Lösungen schaffen, die gut sind. Außerdem haben wir im DMV einen unglaublich guten Vorstand und ein tolles Team in der Geschäftsstelle. Wir kennen und schätzen uns und reden auf Augenhöhe, das ist eine Atmosphäre, in der wir Dinge verändern können.

Was haben Sie sich vorgenommen?

Ich habe einen Vorteil: Ich bin in den Clubs sehr gut vernetzt, habe die Club-Brille auf und damit vielleicht einen anderen Blickwinkel als andere. Corona ist wie ein Brennglas: Alle Themen, die geköchelt haben, werden jetzt hochgekocht. Das heißt für den DMV und die Marketing Clubs: Wir müssen das eine oder andere verändern.

Warum sollte man noch Mitglied sein oder werden?

Manche Unternehmen denken in der jetzigen Situation darüber nach, ob sie sich eine Mitgliedschaft noch leisten können, aber es gibt genügend Argumente für eine Mitgliedschaft: Wir sind eine große Community mit 14.000 Mitgliedern und bieten als DMV und als Clubs viele Mehrwerte, wie zum Beispiel die Marketingwissensvermittlung über Vorträge, Whitepaper und derzeit digitale Formate. Außerdem würdigen wir tolle Leistungen durch unsere Awards. Wichtige Komponenten sind zudem das Netzwerken und vor allem der Austausch über erfolgreiche Wege in, aus und nach der Corona-Krise.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Studien: So verändert Corona das Einkaufsverhalten

Während des Lockdowns sind viele Verbraucher zum Onlineshopping gezwungen. Zwei Studien haben genauer…

Granini-Marketingchef: “Unsere Innovationspipeline ist gut gefüllt”

Philipp Hemmer, Mitglied der Geschäftsleitung und Marketingdirektor von Eckes-Granini Deutschland, spricht im Interview…

Geben Vermarkter zu viel für das Digitale aus?

In den USA sind sechs von zehn US-Dollar an Medienausgaben für das Digitale…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige