Suche

Anzeige

Audi-Marktingchef Siebrecht übernimmt ab März neue Aufgaben

Audi-Marketing Chef Markus Siebrecht übernimmt ab März die Leitung des weltweiten After Sales Services der Audi AG © Audi 2015

Markus Siebrecht wird ab März Chef des weltweiten After Sales Services bei Audi. Der bisherige Marketingchef Deutschland gibt damit seinen Posten nach rund zwei Jahren auf und macht Platz für einen Nachfolger. Wer das sein wird, ist bislang unbekannt.

Anzeige

Bis Siebrechts offizieller Nachfolger feststeht, soll Vertriebschef Wayne Griffiths dessen Aufgaben kommissarisch übernehmen. Wie Horizont berichtet, lassen Stimmen aus dem Umfeld des Unternehmens verlauten, der Nachfolger stehe bereits fest und komme aus der Agenturszene.

Siebrecht selbst leitet das Deutschland-Marketing von Audi seit Februar 2013. Zuvor war er rund sieben Jahre lang Vertriebsleiter Ost beim Ingolstädter Unternehmen.

Die Abteilung After Sales Services wird gemeinhin zum Bereich des Customer Relationship Managements (CRM), also der Kundenpflege gezählt. Gemeint sind damit Marketing-Maßnahmen, die Kunden nach einem Kauf weiterhin an das Produkt oder die Marke binden. Dazu zählen beispielsweise Service und Wartung, aber auch Zusatzprodukte oder Dienstleistungen, Upgrades, Kundenzeitschriften oder Club-Mitgliedschaften.

Anzeige

Digital

Clubcast

Neugierforscher Naughton: kreative Lösungen für die Krise

Die im Deutschen Marketing Verband (DMV) organisierten über 60 deutschen Marketing-Clubs haben ein Podcast-Projekt an den Start gebracht. Vorhang auf für die erste Folge, in der Dr. Carl Naughton, Deutschlands führender Neugierforscher, Methoden aufzeigt, mit denen man Wege aus der Corona-Krise finden kann. mehr…



Newsticker

Daimler vs. Tesla: Elektro-S-Klasse im “Kampf der Welten”

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl…

Nachhaltigkeit: Bann von Einwegplastik öffnet neue Märkte

Pro Woche nehmen Menschen laut einer Studie eine Kreditkarte Mikroplastik zu sich. Die…

Trotz Lockdown: Kaffee-Durst der Deutschen steigt weiter

Geschlossene Cafés hin, Corona-Pandemie her – auf Kaffee wollen die Menschen in Deutschland…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige