Suche

Anzeige

Alternative zu Online-Formularen auf dem Markt

Unter dem Motto „Schafft die Formulare ab“ konzipiert und realisiert „Dotkomm“, Dienstleister im Bereich Audio- und Video-Interfaces, künftig E-Commerce-Transaktionen ohne Online-Formular. „Rich Media“ soll dies ermöglichen, indem Nutzer über ein interaktives Video-Interface eine virtuelle Beratung von einem Video-Moderator erhalten, der sie durch den gesamten Prozess begleitet.

Anzeige

„Usability Labs zeigen, dass Online-Formulare eine der größten Schwachstellen im E-Commerce sind. Sie werden oft unvollständig gelesen und nur unzureichend verstanden, hohe Abbruchquoten sind die Folge. Damit gehen im entscheidenden Moment der Abschluss und damit Umsatz verloren“, sagt Dotkomm-Geschäftsführer Ralf Pispers. Daraus resultiere das Interesse des Unternehmens, Online-Prozesse weg vom nutzerunfreundlichen Formular hin zu einer natürlichen Online-Kommunikation zu kreieren.

Der erste Kunde, mit dem sich einer formularlosen Welt genähert werde, sei die Hannoversche Lebensversicherung AG. Der Direktversicherer führe per Video-Interface zum Online-Abschluss einer Versicherung, der Basis-Rente. Nutzer nähmen die gesamte Beitragsberechnung über das Video-Interface vor und würden dabei vom Video-Berater begleitet. Auf diese Weise übertrage Dotkomm mittels „Rich Media“ das natürliche Verkaufs- und Beratungsgespräch auf das Web. Kundenangaben würden dabei vollständig verschlüsselt und seien damit vor fremdem Zugriff vollkommen sicher. Der Dialog werde dadurch simuliert, dass Video-Sequenzen kontextabhängig eingesetzt werden und der Moderator dynamisch auf die Eingaben des Nutzers reagiere. „Einfach, besser, direkt ist unser Anspruch. Mit dem Interface schaffen wir einen deutlichen Mehrwert an Service- und Beratungsqualität. Das wird sich auch an den Abschlussquoten bemerkbar machen”, ist Dieter Breuer überzeugt, der für den Internetauftritt des Hannoverschen Direktversicherers verantwortlich zeichnet.

www.dotkomm.de,
www.hannoversche-leben.de

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Kreislaufwirtschaft: Das ist der digitale Produktpass

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist unerlässlich, um die vereinbarten Klimaziele zu erreichen. Um die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige