Suche

Anzeige

20 Top-Talente fürs Marketing

Talente
Welche Talente werden das Marketing der Zukunft prägen? © Getty Images

Im Marketing warten vielfältige und spannende Aufgaben auf den Nachwuchs. Die absatzwirtschaft hat junge Menschen entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser Profession werden können. Wie sie arbeiten, was sie antreibt, was sie vorhaben.

Anzeige

Von Vera Hermes und Roland Karle

Das Marketing der Zukunft: Wie sieht es aus – und vor allem –, wer wird es prägen? Die absatzwirtschaft-Redaktion hat Augen und Ohren offen gehalten, eigene Recherchen angestellt und um Empfehlungen anerkannter Marketer gebeten. Auf diese Weise haben wir Talente erspäht, sie ausführlich befragt und ein Bild davon bekommen, wie die Führungskräfte von morgen heute ticken. Ein herzlicher Dank geht hier auch an die Marketing Pioniere im DMV (früher JuMPs).

Aus einer Liste von rund 70 Namen haben wir 20 ausgewählt und diese Menschen zunächst in unserer Titelstory der Dezember-Print-Ausgabe vorgestellt. Nun folgt ab heute die digitale Verlängerung: Wir präsentieren den kompletten Januar über von Montag bis Freitag täglich je ein Talent!

Talente von Beiersdorf, Miele, Otto & Co.

Unsere 20 Talente bilden eine diverse Gruppe: je zur Hälfte männlich und weiblich (unabsichtlich, aber quotenmäßig ein Volltreffer); der eigenen Vorgabe entsprechend höchstens 35 Jahre alt, acht davon noch in den Zwanzigern. Zu den Arbeitgebern zählen namhafte Marken wie Adobe, Beiersdorf, Kienbaum, Liqui Moly, Miele, Otto, Rotkäppchen, aber auch Mittelständler und B-to-B-Unternehmen mit besonderen Quali­täten.

Was alle eint: Sie haben Lust auf Marke, kommunizieren für ihr Leben gern und bewegen sich behände in der digitalen Welt. Was nicht heißt, dass ihr Arbeitsalltag ohne Hürden und Schwierigkeiten wäre. Ob Shitstorm im Social Web, stockende Projekte oder mentale Belastungen (mit oder ohne Corona) – zur Weiterentwicklung gehören Erfahrungen, gute wie schlechte. Eindeutig überwiegen bei den Damen und Herren aus der Nachwuchsriege jedoch die bewegenden Momente, die guten Ergebnisse, das persönliche Vorankommen.

Haben Sie schon von Yasar Hanli oder Maria Nguyen gehört?

Yasar Hanli zum Beispiel führt schon mit Anfang 30 den Titel “Director Global Digital Marketing”, während Constantin Kaindl mit 23 nicht nur der Jüngste im Top-Nachwuchs-Team ist, sondern als Unternehmer seine eigenen Marken aufbaut. Maria Nguyen spricht acht Sprachen, Philip Stangner will durch seine (Marken-)Arbeit zu einer besseren Welt beitragen, und Anton Knoblach ist der beste Beweis dafür, dass einem “die besten Dinge passieren, wenn man offen für Neues ist”. Vorhang auf für die Marketing-Macherinnen und -Macher der Zukunft.

Eine Übersicht der bisher veröffentlichten Marketingtalente unserer aktuellen Serie sowie unsere Talente-Sammlung aus dem vergangenen Jahr finden Sie hier.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten Führungswechsel bekanntgegeben. Gerd Chrzanowski löst Anfang Dezember Dieter Schwarz ab. Der 81-jährige Firmeninhaber war im Sommer kurzfristig noch einmal operativ eingesprungen. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige