Suche

Anzeige

„Jung und online-affin“: Lidl will mit Influencer-Kampagne Millennials für Discounter-Kleidung begeistern

v.l.n.r.: Shanti Joan Tan, Patrizia Palme, Valentina Pahde und Katrin Motz alias DominoKati beim Design-Day von Lidl. Premiere der ersten Influencer-Kollektion bei Lidl © Lidl 2018

Es ist der Auftakt für eine langfristige Kooperation mit 20 Influencern: Lidl startet eine groß angelegte Kampagne unter dem Namen #LidlStudio. Mit dabei: Riccardo Simonetti, GZSZ-Schauspielerin Valentina Pahde und auch Patrizia Palme. Die für 2019 konzipierte Aktion bringt Sommerkollektionen von vier Fashion-Influencerinnen auf den Markt und kreiert Produktboxen der bekannten Meinungsmacher. Kann das funktionieren?

Anzeige

Kampagnen, Aktionswochen und Produkt-Specials mit 20 Influencern: Lidl springt auf den Influencer-Marketing-Zug auf und will 2019 deshalb sogar eine von Influencern kreierte Sommermodekollektion auf den Markt bringen. #LidlStudio umfasst zunächst 20 Influencer aus den Bereichen Family, Lifestyle, Food und Fashion, die uns über die kommenden Monate hinweg bei der Produkt- und Aktionskommunikation begleiten“, erklärt Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf und Marketing bei Lidl Deutschland.

Aber von vorne:

Schon den ganzen Sommer über tauchten immer mehr Lidl-Anzeigen in den Feeds von bekannten Influencern auf. Katrin Motz alias DominoKati, Patrizia Palme, Shanti Joan Tan und Valentina Pahde, bekannt aus der Soap GZSZ, sind die vier Fashion-Blogger, die sich speziell um die Bereiche Online-Mode kümmern. Sie kreieren also nächstes Jahr ein Outfit, bestehend aus vier Kleidungsstücken mit einer individuellen Note. Neben Kleidung sind auch Schuhe und Taschen limitiert im Lidl-Onlineshop erhältlich.

#LidlStudio mit 20 Influencern

Aber auch einige Jungs verstärken das Lidl-Influencer-Team. Darunter Fotograf und Travel-Blogger Patrick Krüger oder Fitnessblogger Florian Liebig. Der Discounter will so eine neue Zielgruppe erschließen – vor allem für den eigenen Onlineshop.

Die „junge, online-affine Zielgruppe“ soll dabei für die Marke Lidl und den Online-Shop begeistert werden, so Bock. Neben der Mode gibt es aber auch noch individuelle Produktboxen. So stellen die Meinungsmacher in limitierter Auflage für den Onlineshop Boxen mit ihren Lieblingsprodukten bereit.

Bei allen Maßnahmen wird die Performance eng getrackt. Ziel sei es, nicht nur Aufmerksamkeit, sondern auch messbaren Umsatz zu generieren. Der Discounter will also nun auch Lifestyle-Themen und gesunde Ernährung mit der Marke Lidl verknüpft wissen. Da können die jungen Testimonials nur nützlich sein. Ob das neue Image von Dauer ist, hängt wohl vom Erfolg der Influencer-Kampagne ab.

(Lig)

Digital

Bezahl-Apps: Tinder verdrängt Netflix von der Spitze

Wie steht es im Rennen um die meisten App-Downloads? In welchem Store geben Verbraucher das meiste Geld aus? Und welche App-Kategorien waren im ersten Quartal 2019 am beliebtesten? Der kalifornische Mobile-Analytics-Dienst App Annie liefert aktuelle Zahlen zur Mobile Economy. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Ausflug in die City mit Toom

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Studien der Woche: Fahrdienst Uber vor allem bei Jüngeren gefragt

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige