Suche

Anzeige

Zwei Drittel schreiben bereits E-Mails

Zwei Drittel der Deutschen besitzen mittlerweile eine eigene E-Mail-Adresse. Die Nutzung elektronischer Post zieht sich durch alle Altersklassen und Bildungsstufen.

Anzeige

Das sind die Ergebnisse einer Studie im Auftrag des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). “E-Mails haben sich nun endgültig im privaten und beruflichen Umfeld als Kommunikationsform durchgesetzt”, erklärt August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM. Wie die WebMonitor-Studie ausweist, haben sich noch vor Schülern und Studenten die Beamten als eifrige E-Mail-Nutzer herausgestellt: In dieser Berufsgruppe besitzen 89 Prozent ein privates E-Mail-Konto. Schüler und Studenten kommen auf 79 Prozent.

Während die Unterschiede zwischen den Altersgruppen nicht so ausgeprägt sind – 87 Prozent der 18- bis 29-Jährigen gegenüber 71 Prozent der 45- bis 59-Jährigen – erweist sich der Bildungsgrad für das E-Mailing von größerer Bedeutung: 34 Prozent der Deutschen mit Hauptschulabschluss verfügen über ein E-Mail-Konto, bei Bundesbürgern mit Abitur sind es 79 Prozent. Als größten Störfaktor empfinden E-Mail-Nutzer Spam. Der BITKOM spricht bei etwa 80 Prozent der verschickten E-Mails von Spam. Die zumeist aus China und den USA stammenden Spam-Mails würden vor allem für Medikamente und Finanzprodukte werben. Für die Erhebung befragen Mitarbeiter von forsa monatlich 1 000 Privatpersonen ab 14 Jahren. pte

www.bitkom.org

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High…

Customer Experience: Warum der Kunde nicht immer König ist

Der Kunde ist König. Oder etwa nicht? Was die meisten Marketingverantwortlichen auch für…

Bundestagswahl: Was die (Werbe-)Wirtschaft nun erwartet

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Doch es ist offen, welche Parteien die neue…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige