Suche

Anzeige

Werbetreibende können bald sekundenschnell reagieren

Im kommenden Jahr können werbetreibende Unternehmen in Deutschland mit ihren Werbespots innerhalb von wenigen Sekunden flexibel auf aktuelle Entwicklungen in ihren Absatzmärkten reagieren. Der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media startet ein System, das dies ermöglicht. Die operative Umsetzung startet im ersten Quartal 2006.

Anzeige

Wie SevenOne Media mitteilt, hat sich das Münchner TV-Vermarktungsunternehmen die Nutzungsrechte einer Software für den deutschen Markt gesichert. Damit können Unternehmen ihre Werbespots künftig nach unterschiedlichen Kriterien aus verschiedenen, vorproduzierten Einzelteilen zusammenstellen. Werbekunden können so auf die Entwicklung in den Endverbrauchermärkten eingehen oder auf die aktuelle Wetterlage flexibel und in Echtzeit reagieren.

In einem zweiten Schritt will die Gruppe TV-Spots gezielt an ausgewählte Zielgruppen oder regionale Märkte adressieren. In den USA arbeitet das TV-Network Fox bereits mit dem System. Und so funktioniert das Baukasten-Prinzip zur flexiblen Gestaltung von Fernsehwerbespots: Mitarbeiter des Werbungtreibenden stellen am Computer verschiedene Varianten eines TV-Spots nach Bild, Ton, Schrift oder Graphik zusammen. Ein Autohersteller könnte bei regnerischem Wetter die Fahrsicherheit des Fahrzeugs in den Vordergrund stellen, bei Sonnenschein dagegen eher das Design und das Fahrvergnügen bewerben.

www.sevenonemedia.de

Anzeige

Digital

Homeoffice

Neue Regeln fürs Homeoffice – Angst vor “Bürokratiemonster”

Wegen Corona sollen Unternehmen noch mehr Homeoffice möglich machen. Die Bundesregierung erhöht nun den Druck durch eine entsprechende Verordnung. Theoretisch sind auch Bußgelder möglich. Kritiker warnen vor zu viel Bürokratie. mehr…



Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Pril

"Willst du viel, spül mit Pril", diesen Spruch kennt fast jeder in Deutschland.…

Top-Talente im Marketing: Anton Knoblach von Adobe

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Neue Regeln fürs Homeoffice – Angst vor “Bürokratiemonster”

Wegen Corona sollen Unternehmen noch mehr Homeoffice möglich machen. Die Bundesregierung erhöht nun…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige