Suche

Anzeige

Weihnachtsgeschäft legt 2014 stark zu

Gegenüber dem Vorjahr wird das Online-Weihnachtsgeschäft demnach um rund 18 Prozent zulegen © Statista 2014

Die deutschen Einzelhändler warten auf das Weihnachtsgeschäft. Laut Handelsverband Deutschland (HDE) steigt das Geschäft um Weihnachten auch noch mal deutlich an. Das Geld sitzt so locker wie nie.

Anzeige

Zehn Milliarden Euro werden die Deutschen dieses Jahr laut einer Prognose des Handelsverbandes Deutschland (HDE) zu Weihnachten im Internet ausgeben.

Joseph Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbandes Deutschland HDE rechnet mit einem Jahresplus von vielleicht sogar zwei Prozent an den meisten Ladenkassen. Der Handelsverband rechnet damit, dass in den nächsten sechs Jahren bundesweit 50.000  Händler vom Markt verschwinden. Der große Gewinner ist der Onlinehandel. Das Internet hat mittlerweile einen Anteil von 12 Prozent am gesamten Weihnachtsgeschäft in Deutschland. Für den Online-Einzelhandel ist die Zeit rund um das Fest der Liebe sogar noch wichtiger als für den stationären Einzelhandel. So wird jeder vierte eCommerce-Euro zwischen November und Dezember ausgegeben. Im stationären Einzelhandel ist das Weihnachtsgeschäft dagegen “nur” für etwa 19 Prozent des Jahresumsatzes verantwortlich. Mode, Schmuck, Kosmetika und Lebensmittel sind die klassischen Renner im Weihnachtsgeschäft. Bei Unterhaltungselektronik vertrauen vor allem junge Kunden inzwischen mehr dem Kauf im Internet.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Mehrweg, Recycling, Kreisläufe: Was tun gegen Verpackungsmüll?

Der Kaffee zum Mitnehmen, das Abendessen vom Lieferservice, der Joghurt in kleinen Einzelportionen…

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige