Suche

Anzeige

Von Emma Watson bis Oprah Winfrey: Fünf inspirierende Reden über die Gleichstellung

Große Frauen, große Worte

Die Gleichberechtigung für Frauen ist nicht nur heute ein Thema, sondern immer wieder. In all den Jahren gab es bewegende Reden von Frauen, über die Diskussion um die gleichen Rechte für Männer und Frauen. Wir zeigen fünf Reden, die inspirieren und zu Tränen rühren

Anzeige

1. Malala Yousafzai

Malala Yousafzai ist gerade mal 18 Jahre alt und bereits Friedensnobelpreisträgerin. Den Preis bekam sie sogar schon mit 17 Jahren für ihre Verdienste rund um Kinderrechte verliehen. Yousafzai stammt aus dem Swat-Tal in Pakistan und wurde im Oktober 2012 durch Schüsse der Taliban in den Kopf getroffen. Sie überlebte und kämpft seither für die Bildungsrechte von Kindern und insbesondere jungen Mädchen.

2. Emma Watson

“Hermine” ist erwachsen geworden – und kämpft für die Rechte der Frauen. Seit 2014 ist Emma Watson UN Women-Botschafterin. In dieser Rolle hat sie die “HeForShe-Kampagne” ins Leben gerufen, die Männer und Jungen dazu auffordert, bei der Beseitigung der sozialen und kulturellen Barrieren mitzuwirken. Am 20. September hielt sie dazu eine bewegende Rede vor den Vereinten Nationen.

3. Oprah Winfrey

Die US-amerikanische Talkshowberühmtheit Oprah Winfrey erhielt einen Preis für ihre Wohltätigkeitsarbeit mit der Oprah Winfrey Leadership Academy Foundation und äußerte sich in ihrer Rede über die Kraft der Frauen.

4. Ruth Bader Ginsburg

Ruth Joan Bader Ginsburg ist eine US-amerikanische Juristin und seit 1993 beisitzende Richterin am Supreme Court. Zu Ehren des 25. Jahrestages “Woman of the Year 2015” erzählte Ruth Bader Ginsburg in einem Interview für die Glamour, wie hart sie kämpfen musste um ihre Karriere voranzutreiben. Sie kämpft auf juristischem Wege für die Gleichberechtigung von Frauen.

5. Patricia Arquette

Patricia Arquette gewann bei den Academy Awards 2015 den Oscar für die beste Nebenrolle und hielt eine bewegende Dankesrede. Ihre Forderung nach Gleichberechtigung für Frauen löste frenetischen Jubel aus – und Meryl Streep hielt es vor Begeisterung kaum auf ihrem Sitz.

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 4 mit: Thomas Schönen von Philips

In der vierten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Thomas Schönen zu Gast. Der langjährige Philips- und ehemalige Beiersdorf-Manager gibt Einblicke, was ihn persönlich antreibt, und teilt Learnings aus seiner bisherigen Karriere im Marketing. mehr…



Newsticker

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Business-News: Audi, Ceconomy, Daimler, Nokia, Renault, Vodafone

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Neue Unruhe bei VW – kann CEO Diess sich durchsetzen?

"Endlich wieder Ruhe im Karton" – so hätte man nach dem heftigen Zoff…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige