Suche

Anzeige

Volkswagen: Künstler kapern Werbeplakate vor dem Pariser Weltklimagipfel

Die künstlerischen Plakate mit kritischen Botschaften

Eine Künstlergruppe Brandalism hat vor dem Weltklimagipfel in Paris 600 Werbeplakate ausgetauscht. Statt der ursprünglichen Werbung sind dort nun Parodien auf Plakate zu sehen. Ein vermeintliches VW-Werbeplakat sagt nun: "We're sorry that we got caught"

Anzeige

Mit der Aktion will Brandalism die Verbindung zwischen Werbung, Konsum, der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und dem Klimawandel deutlich machen. Die Künstler überklebten normale Plakate in Bushaltestellen mit markenkritischen Botschaften. Unternehmen wie Air France, der Energieversorgungskonzern GDF Suez und Dow Chemical Sponsoren der Klimagipfels, wurden so an den Pranger gestellt. Doch auch VW erhielt ein Plakat, welches auf den Abgas-Skandal hinwies.Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.37.48 Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.36.46 Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.34.55 Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.38.57

Alle Bilder der Kunstaktion gibt es hier auf der Website von Brandalism zu sehen.

Anzeige

Digital

Luca-App

Diese Check-In-Apps helfen gegen die Corona-Zettelwirtschaft

Nach dem Lockdown sehnen sich viele Menschen danach, wieder ins Restaurant zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen. Diverse deutsche Start-Ups arbeiten derweil an datenschutzkonformen Lösungen, um die Kontaktverfolgung durch die Gesundheitsämter zu gewährleisten. Ein Überblick. mehr…



Newsticker

Business-News: Stada steigt in Cannabis-Markt ein

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Marketing bei Duravit: “Es muss ethisch eine Haltung haben”

Wie schwierig ist Werbung für Hygieneprodukte, was bewirkt der Verstoß gegen Tabus? Ein…

Frauen im Vorstand: kleine Zuwächse, großer Nachholbedarf

Der Anteil von Frauen an der Spitze mittelständischer Firmen liegt trotz eines Anstiegs…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige