Suche

Anzeige

Voestalpine Stahlwelt

Erleben Sie Stahl auf neue, einzigartige Weise und besuchen Sie die Voestalpine Stahlwelt in Linz. Das Markenmuseum des weltweit agierenden Stahlkonzerns Voestalpine bringt Besuchern den Werkstoff Stahl und das Unternehmen mit einer interaktiven Ausstellung und einer damit verbundenen räumlichen Inszenierung näher. Die Entdeckungsreise führt entlang der Bereiche Stahlerzeugung, Stahlverarbeitung, Stahlprodukte und Stahlerfolge.

Anzeige

Konzept und Architektur
Die voestalpine Stahlwelt wurde von der Markenagentur KMS Team konzipiert und realisiert. Die Planung und Realisation der Innenarchitektur sowie die Medienkonzeption und -produktion erfolgte in Zusammenarbeit mit jangled nerves aus Stuttgart. Die Stahlwelt wurde bereits bei mehreren renommierten Wettbewerben ausgezeichnet, so zum Beispiel mit Silber beim ADC Deutschland und mit dem »red dot« beim red dot award: product design.

Ausstellung
Das Besondere der voestalpine Stahlwelt ist ihre Ausstellungsdramaturgie, die sich auf die Elemente „Erleben“ und „Wissen“ gründet.

Das Erlebnis erwartet den Besucher im sogenannten Tiegel: eine Installation aus 80 verchromten Stahlkugeln mit einem Durchmesser von bis zu zweieinhalb Metern, die schwebend im Raum entsprechend der Molekularstruktur von Stahl angeordnet sind.

Eine 700 Quadratmeter große, bespielte LED-Hülle umgibt diesen Tiegel und sorgt für eine lebendige und immer wieder wechselnde Licht- und Farbatmosphäre. Durch die Spiegelungen verschwimmen die Grenzen zwischen realen Baukörpern und multimedialer Bespielung. Einzelne Kugeln sind angeschnitten in den Ausstellungsparcours integriert und zeigen interaktiv Momente aus der Welt des Stahls

Im angegliederten Turm wird Wissen anhand von Stahlexponaten vermittelt. Über vier Gebäude-Ebenen erfährt der Besucher anhand zahlreicher interaktiver und dynamischer ausstellungsdidaktischer Elemente mehr über den Werkstoff, seine Geschichte und das Unternehmen voestalpine.

Dazu gehören unter anderem einzelne begehbare, als Terminals eingerichtete Kugeln, interaktive Handläufe oder ein vertikales Förderband mit Exponaten.

Gastronomie
Hausgemachte Mehlspeisen und entspannende Lounge-Musik sind die Spezialitäten des Panorama-Cafés im obersten Stockwerk. Großzügige Glasfronten geben den Blick frei auf das Werk und die Stadt. Das Panorama-Café steht auch ohne Ausstellungsbesuch offen.

Tipp: Werkstour
Mit Multimedia-Bussen gelangen die Besucher tief in das 5,2 Quadratkilometer große Werksgelände. Da die etwa 1,5-stündige Werkstour auf den Inhalten und Informationen in der voestalpine Stahlwelt aufbaut, ist es notwendig, zuerst die Ausstellung zu besuchen. Eine Werkstour alleine ist leider nicht möglich. Die Werkstour muss am Tag des Ausstellungsbesuches absolviert werden und kostet 5,00 Euro.

Öffnungszeiten

Montags bis samstags: 09:00 – 17:00 Uhr

Sonn- und feiertags: Geschlossen

Weihnachtsöffnungszeiten:
24. bis 26.12.2012 geschlossen; 31.12. bis 15 Uhr

Geschlossen: 24. – 26. Dezember 2011 und 1. – 2. Januar 2012

Eintrittspreise

Ausstellung:
Erwachsene:
Ermäßigt:
Gruppen:
(ab 15 Personen)
Schüler im Klassenverband:
(inkl. Werkstour)
8,00 €
4,00 €
4,00 € p. P.

2,00 €

Hinweis: Für Kinder bis zum Alter von 6 Jahren ist die voestalpine Stahlwelt nicht geeignet und die Besichtigung nicht erlaubt.

Werkstour:
Pro Person: 8,00 €

Spotlightführung:
Erwachsene:
Ermäßigt:
Schüler im Klassenverband:
(inkl. Werkstour)
9,00 €
7,50 €
2,00 €

Einzelheiten zu Führungen für Gruppen und Individualbesucher können beim Besucherservice telefonisch unter +43 / 50304 / 158900 erfragt werden. Mehr Informationen zu Führungen finden Sie hier

Größere Kartenansicht

… mit dem PKW:
Einen Anfahrtsplan können Sie hier downloaden.

Parken: Kostenlose Parkplätze sind ausreichend vorhanden, auch für Reisebusse, direkt vor der Haustüre der voestalpine Stahlwelt!

… mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Sie erreichen die voestalpine Stahlwelt bequem mit der Linie 25 der Linz AG (Haltestelle Betriebsgebäude 41).
Zur Fahrplanauskunft gelangen Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie unter: voestalpine Stahlwelt

Bildmaterial: voestalpine Stahlwelt GmbH

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was man kennt, das liebt man: Warum Imagewerbung Vertrauen schafft

Christian Montag, Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm, sprach vergangene Woche…

Werberat rügt umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka

Der Deutsche Werberat hat den umstrittenen Edeka-Werbespot zum Muttertag öffentlich gerügt. Die Werbung…

Studien der Woche: Teure Städte, Marketingkanäle und Online-Shopping

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige