Suche

Anzeige

TV-Werbung gut verpackt bringt Umsatz

Sonderwerbeformen im Fernsehen lassen sich derzeit gut vermarkten, so das Halbjahres-Resümee von Anbieter Sevenone Media. Die Sender SAT 1, ProSieben und Kabel 1 erwirtschafteten mit der Ausstrahlung spezieller Werbeformate wie Sponsoring, Telepromotions, Exklusiv-Werbeblöcke Wachstumsschübe im zweistelligen Bereich.

Anzeige

So erreichte ProSieben im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von 42 Prozent, SAT 1 steigerte sich um 22, 4 Prozent und Kabel 1 konnte seine Umsätze sogar nahezu verdoppeln.
Insgesamt erzielten die drei Privatsender im ersten Halbjahr einen Umsatz von 79 Millionen Mark. Das entspricht ein Wachstum von 36 Prozent ( Vorjahr: 58 Millionen Mark).

Die Gründe für die positive Entwicklung sieht Dr. Andrea Malgara, Marketing-Direktor von Sevenone Media in der Vielfalt der angebotenen Möglichkeiten. „ Die werbetreibende Wirtschaft hat die Effizienz dieser Formate erkannt und setzt nun auch im TV auf einen Mix von unterschiedlichen Werbeformen und Werbeprodukten, um ihre Kommunikationsziele noch besser erreichen zu können.“

Die Marketing-Expertin rechnet damit, dass der Umsatz im zweiten Halbjahr sogar noch höher ausfallen werde. Zu den von Sevenone Media angebotenen Sonderformen zählen unter anderem auch Split-Screen-Formate Diary sowie 7×7.

www.sevenonemedia.de

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend…

Studie: Corona-Pandemie vertreibt Zweifel an der Digitalisierung

Digitale Technologien wurden vor der Corona-Krise von Unternehmen oftmals als Bedrohung wahrgenommen und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige