Suche

Anzeige

TNS Infratest ermittelt 62 Prozent Formel1 – Interessierte

Vor Beginn der neuen Formel1-Saison äußern 22 Prozent der Deutschen, dass sie sich sehr für das Formel1 Rennen interessieren. Weitere 39 Prozent geben an, zumindest "etwas interessiert" zu sein. In einer repräsentativen Umfrage erhebt TNS Infratest Automotive an den letzten beiden Tagen vor dem Formel1-Start den Grad der Interessiertheit für das Rennen.

Anzeige

Soziodemographisch sind die Formel1 Interessierten eher homogen, sieht man von dem nicht überraschenden Ergebnis ab, dass sich mit 73 Prozent immer noch mehr Männer für Formel1 Rennen begeistern (Frauen: 51 Prozent). Die Behauptung die Formel1 sei etwas, wofür sich hauptsächlich Jugendliche interessieren, erweist sich dagegen als falsch: Stoyan Kamburow, General Manager von TNS Infratest Automotive Bielefeld beobachtet eine gleichmäßige Verteilung der Formel1 Interessierten über die einzelnen Altersgruppen, mit einem leichten Überschuss unter den 30- bis 49-jährigen. Das mache deutlich, welchen universellen Nutzen die Formel1 als Marketingkommunikationsplattform für die Automobilhersteller habe.

“Mit 62 Prozent Interessierten erreicht die Formel1 etwa die gleiche Popularität wie Leichtathletik, und bleibt nur knapp unter der absoluten Bestmarke von Fußball (70 Prozent), und das im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft, die in Deutschland ausgetragen wird”, kommentiert Kamburow das große Interesse. Er wisse aus eigenen Untersuchungen, dass ein starker Zusammenhang zwischen dem Interesse an Formel1 Rennen und der Affinität zum Thema “Auto” bestehe. Botschaften inhaltlicher wie emotioneller Art, die die Automobilhersteller auf der Plattform “Formel1” kommunizieren, beeinflussen Bekanntheit und Image der PKW-Marken und damit letztendlich die Kaufentscheidungen der Autokäufer.

www.tns-infratest.com

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Markenarbeit beim BVB: mit Fan-Zentrierung zu B2B-Erlösen

Borussia Dortmund lebt als einer der mitgliederstärksten Fußballclubs der Welt von seinen Fans…

Wirtschaftsforscher für Rücksendegebühr im Onlinehandel

Internet-Käufer schicken jede sechste Bestellung zurück - in der Regel portofrei. Das ist…

Experte rechnet mit zusätzlichen Rabatten auf Elektroautos

Neuwagenkäufer können sich nach Einschätzung des Branchen-Experten Ferdinand Dudenhöffer auf zusätzliche Rabatte bei…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige