Suche

Anzeige

Teekanne-CEO: Nachhaltigkeit als Schlüsselfaktor

Frank Schübel
Frank Schübel, CEO von Teekanne: "Ich war früh bereit, Verantwortung zu übernehmen." © Teekanne

In der sechsten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" sprechen wir mit Teekanne-CEO Frank Schübel. Es geht um nicht weniger als um Nachhaltigkeit, Marke und veränderte Verbraucherbedürfnisse.

Anzeige

Frank Schübel ist seit Juni 2017 CEO der Teekanne Unternehmensgruppe. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Geschäftsführer in der Konsumgüterindustrie. Nach leitenden Positionen bei der Nestlé Deutschland, der Deutschen Bahn sowie als Geschäftsführer der Molkerei Weihenstephan war der studierte Betriebswirt seit November 2012 Vorstandssprecher und CEO der Berentzen Gruppe.

Themen aus dem Video-Interview mit Teekanne-CEO Frank Schübel im Überblick:

  • Schübel über die Aktualisierung der Marke als unternehmerische Aufgabe (ab Minute 1:08)
  • So breit ist die Produktrange von Teekanne heute (2:39)
  • Warum Teekanne zunehmend auch mit Marken wie Pepsi, Adelholzener & Co. konkurriert (3:10)
  • Wie die Marke vom Trend zur Gesundheit profitiert (5:05)
  • Spürt Teekanne eine Veränderung des Verbraucherverhaltens aufgrund von Corona? (7:48)
  • Warum Nachhaltigkeit das neue Premium ist (9:59)
  • Lassen sich für nachhaltige Produkte auch höhere Preise erzielen? (15:50)
  • “Ich war früh bereit, Verantwortung zu übernehmen.” – Schübels Learnings aus den vergangenen 25 Jahren (18:44)
  • Frank Schübel privat – 5 schnelle Fragen: Wie ihn seine Mitarbeiter erleben, seine Passion und das Lieblingsinstrument (21:30)

“Drum & Talk by absatzwirtschaft” verabschiedet sich nun in die Weihnachtspause.

Bleiben Sie uns gewogen und im Takt – wir sehen uns im Jahr 2021!

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Digital

Wird Live-Shopping das Einkaufen der Zukunft?

In China ist es längst ein Multi-Milliardenmarkt: Live-Shopping, also Verkaufen per Live-Stream im Internet. Eine Studie untersucht das Potenzial dieses noch jungen Absatzkanals für Fashion- und Beautymarken in Deutschland und Europa. mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Hallo Da kauft mann den Tee von Teekanne und meint ein gutes Produkt zu kaufen aber.

    Sweet Kiss Teebeutel und was pasiert? Jeder 2. Teebeutel ist offen und man hat die ganze tees… in der Tasse oder der Kanne.
    Da sollte man doch einmal die Produktion und Qualitätsoicherung schärfen.
    Dann kann ich gleich offenen Tee kaufen und in ein Teesieb geben.

    DANK für diesen Genuss

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige