Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Trump

  • Business-News kompakt: “Fortnite”, Tiktok, MwSt.-Senkung

    Fortnite

    Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger Interesse wecken. Wir fassen die wichtigsten Business-News kompakt zusammen. Diesmal im Angebot: Updates von den Streitparteien Apple/Epic Games und Tiktok/Trump sowie die Auswirkungen der Mehrwertsteuersenkung auf die Inflation.

  • Trump billigt Tiktok-Deal – neue Firma in Texas

    Tiktok

    Wochenlang setzt der US-Präsident die Video-App Tiktok unter Druck, jetzt darf sie doch im US-Markt bleiben. Der von Trump präsentierte Deal: Das globale Geschäft von Tiktok zieht in die USA um – und die Firma zahlt fünf Milliarden US-Dollar in einen Bildungsfonds in Texas.

  • Trump, Brexit und Co. – Marketing in unruhigen Zeiten

    Extreme Veränderungen im politischen Geschehen nehmen zunehmend Einfluss darauf, wie Unternehmen Prozesse koordinieren und Konsumenten auf Marketingmaßnahmen reagieren. Bestehende Marktgesetzen scheinen außer Kraft, globales Wirtschaften wird ständig neu definiert. Es zeigt sich, je kleiner die Unternehmen desto besser können sie reagieren.

  • Der Handelsstreit: “Verbraucher werden diesseits und jenseits des Atlantiks zu den Verlierern der Zölle gehören“

    Sie streiten wie die Kesselflicker: Donald Trump steht zu seinen Zöllen auf Stahl und Aluminium. Die Konsequenz sind nun EU-Zölle auf amerikanische Produkte. Wo das alles hinführt und wer am Ende der Leidtragende ist, erklärt in einem Interview mit der absatzwirtschaft Muhammed Elemenler, Rechtsanwalt und Wissenschaftlicher Referent für Wirtschaftspolitik, Binnenmarkt und Wettbewerbspolitik am Centrum für Europäische Politik.

  • Marketing-Hieb gegen Trump, Putin und Erdogan: Fritz-Kola provoziert mit neuer Kampagne

    Der G20-Gipfel in Hamburg rückt in greifbare Nähe – und auch Donald Trump, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdoğan werden der Hansestadt einen Besuch abstatten. Der Hamburger Brausehersteller Fritz-Kola nutzt das Gipfeltreffen für eine provokante Kampagne und will mit Bildern, die die drei schlafende Politiker zeigen, möglichst viele Leute motivieren, politisch aktiv zu werden und "aufzuwachen".

  • Auf Facebook über Trump gelästert? Schlecht für Sie, zumindest, wenn Sie einen USA-Trip planen

    Wer in die USA einreisen will, könnte schon bald mit einer digitalen Durchleuchtung konfrontiert werden. Denn US-Grenzbeamte sollen nach Angaben von CNN künftig auch die Social-Media-Accounts der ausländischen Besucher ins Visier nehmen.

  • Die Finalisten des Marken Awards, Trumps Übernahme, Fusion von NIKI und TUIfly und das WEF

    In dieser Woche kam die Jury des Marken-Awards 2017 zusammen, um die Gewinner unter 10 großen Marken zu finden. Dazu sorgte Trump bei der Presse wieder einmal für Aufregung, der WEF erhält eine Einführung in Sachen Brexit und NIKI und TUIfly einigen sich auf einen Namen. Unser Wochenrückblick.

  • US-Automarkt: Trump-Effekte beim Wachstum?

    Der US-Automarkt ist ein gesättigter Markt, aber mit dem besseren Wirtschaftswachstum des Jahres 2017 steigen auch die Chancen für ein gutes Autojahr in USA. Abgeschwächter dürfte das mittelfristige Wachstum nach den Trump Ankündigungen zum „Make America Great Again“ für Exportstaaten wie Mexiko ausfallen.

  • Warum Donald Trump der Social-Media-Sieger ist… aber nicht im positiven Sinne

    Diese Nacht wird gewählt. Und auch wenn Donald Trump zurzeit Twitter-Verbot hat, ging es in den letzten Wochen in den sozialen Netzwerken heiß her. In welchem Umfang die Kandidaten Hillary Clinton und Donald Trump im Social Web besprochen werden, zeigt die Meltwater Grafik.

  • #LastTimeTrumpPaidTaxes: Trumps Steuertrickserei verursacht auf Twitter 90er-Nostalgiewelle

    Der Kandidat windet sich weiter: Donald Trump will einfach nicht Auskunft über seine Steuererklärungen geben. Dafür hat die New York Times Recherchen angestellt: Wie die amerikanische Tageszeitung berichtet, hatte der Multimilliardär 1995 einen Verlust über 916 Millionen Dollar geltend gemacht, durch den Trump für die kommenden 18 Jahre zu einem Freibetrag von 50 Millionen Dollar pro Jahr gekommen sei. Bei Twitter grassiert darauf unter dem Hashtag #LastTimeTrumpPaidTaxes eine Welle der Nostalgie.

12

Anzeige

Digital

Zoom

Zoom will Apps integrieren und Event-Plattform aufbauen

Zoom will sich nicht länger auf die Rolle des Anbieters einer Videokonferenz-App beschränken. Auf der virtuellen Anwender-Konferenz Zoomtopia 2020 kündigte das kalifornische Start-up am Mittwoch unter anderem den Aufbau einer Event-Plattform an, auf der Nutzer ihre Inhalte auch vermarkten können. mehr…



Newsticker

Transformation während Corona: CMOs im Aufbruch ins Ungewisse

Verbraucherbedürfnisse und Kundeninteraktion rücken gerade während der Corona-Pandemie immer mehr in den Fokus…

Business-News: Vattenfall, Kaufprämie, KI im Mittelstand

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Marken-Relaunch bei Holsten: “Nur unser Bier bleibt gleich”

Die Biermarke Holsten kehrt mit ihrem neuen Auftritt zu ihren Wurzeln zurück, indem…

Anzeige