Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Onlinewerbung

  • Onlinewerbung: Kanadier machen’s bald nur noch programmatisch

    Muss man im kühlen Norden mit der Energie haushalten – oder warum buchen ausgerechnet die Kanadier Onlinewerbung bald nur noch ganz bequem programmatisch? Sagt jedenfalls die Mediaagentur Zenith. Deutschland wird dann bei knapp 50 Prozent liegen.

  • Werbung? Nein Danke! Misstrauen in Onlinewerbung wächst, dafür punktet der Qualitätsjournalismus

    Es ist ein echtes Trauerspiel für die Werbeindustrie, denn die Deutschen wollen ihrer schönen bunten und oft teuren Werbung im Internet einfach kein Vertrauen schenken. Das geht aus dem Vertrauensindex des Verbandes der Kommunikationsagenturen GPRA hervor.

  • Grafik des Monats: Störende Onlinewerbung und ihre Folgen

    Wie ist die Qualität von Werbung wirklich und wie wird sie in Zukunft sein? Und warum sind AdBlocker den Nutzern so wichtig? Alle Antworten, in unserer Grafik des Monats

  • Programmatic erobert den Premium-Werbemarkt

    Programmatic Advertising verspricht die Revolution digitaler Werbung. „Wenn Programmatic so effektiv ist, warum dauert es so lange, bis sogenanntes Premium-Inventar programmatisch gehandelt wird?“, halten Kritiker dagegen. Viele Marketing-Entscheider reduzieren „Premium“ auf das AGOF-Inventar in Deutschland, und ihre Mediaplanung läuft häufig noch sehr Umfeld-bezogen. Logik und Möglichkeiten der datengetriebenen, teilautomatisierten digitalen Werbung zwingen Marketer aber zum Umdenken: Programmatic dringt in den Premium-Werbemarkt vor – und wird ihn neu definieren

  • Plus sechs Prozent: Digitale Werbung bleibt auf Wachstumskurs

    Das Internet behauptet sich als das am stärksten wachsende Werbemedium: Online und mobil wurden 2015 mit digitaler Displaywerbung nahezu 1,68 Milliarden Euro umgesetzt – sechs Prozent mehr als 2014. Für das laufende Jahr rechnet der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft mit einem Plus von 6,3 Prozentpunkten

  • Bannerwerbung? – Blödsinn! Heute werden andere Werbeformen gebraucht

    Für drei von vier Deutschen ist störende Werbung der wichtigste Grund zur Nutzung eines Adblockers. Das geht aus einer Untersuchung der Monetarisierungsplattform Teads und Research Now hervor. Doch Banner sind sowieso Blödsinn. Ganz andere Formen der Werbung bestimmen das Kaufen

  • BVDW warnt: „Apple gefährdet Angebots- und Meinungsvielfalt“

    Scharfe Kritik an Apple: Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) spricht sich gegen das Vorhaben des US-Giganten aus, eine Content-Blocking-Schnittstelle in das neue Betriebssystem iOS 9 zu integrieren. Die Refinanzierungsmöglichkeiten von digitalen Inhalten und Services über Werbung würden dadurch beeinträchtigt. Apple bedrohe die Angebotsvielfalt in einem offenen und freien Internet

  • Ströer strebt Übernahme des Digitalvermarkters OMS an

    Um sein Digitalgeschäft zu stärken, beabsichtigt der Werbevermarkter Ströer, die OMS Vermarktungs GmbH zu übernehmen. Gesellschafter der OMS sind aktuell 33 deutsche Tageszeitungsverlage und damit Unternehmen unter anderem der Rheinische Post Mediengruppe, der Ippen-Gruppe, der Madsack Mediengruppe, der SWMH, der Verlagsgruppe Pressedruck und der NWZ Mediengruppe

  • YouTuber-Szene: Geburtswehen bei der Vermarktung

    Mediakraft-Gründer und Videoday-Erfinder Christoph Krachten plädiert im Interview mit absatzwirtschaft für mehr Fairness im Umgang mit YouTube als Werbekanal. Er sieht noch viel Potenzial – auch bei seriösen und journalistischen Formaten.

  • Private Werbemarktplätze – Der Sicherheitsschlüssel zu Premium-Inventar

    Auf der dmexco ging es wieder hoch her zum Thema Automated Advertising. Dabei wurde betont, dass Realtime Bidding (RTB) nicht nur Performance kann, sondern auch Branding. Den Sicherheitsschlüssel für den programmatischen Verkauf von Premium-Inventar bieten die so genannten Private Marketplaces (auch bekannt als Private Exchanges oder Direct Orders oder Automation). Doch was hat es damit auf sich?

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Kampf dem “Thomas-Prinzip” – Debatte über Frauenquote

Spitzenjobs in der Wirtschaft sind weiterhin vor allem mit Männern besetzt. Ein weiteres…

Anzeige