Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Online Advertising

  • Aufwärtstrend: Fachmedienhäuser verbuchen steigende digitale Anzeigenerlöse

    Es läuft bei den Fachverlagen. Das Ergebnis einer neuen Blitzumfrage der Kommission Digitale Medien zeigt, dass zwei Drittel aller befragten Fachverlage der digitalen Werbung eine große bis sehr große Bedeutung zukommen lassen. Das spiegelt sich auch positiv in der Entwicklung der digitalen Anzeigenerlöse wider: 62 Prozent der befragten Fachverlage verbuchten in den vergangenen sechs Monaten steigende digitale Anzeigenerlöse.

  • Nach Hass-Videos: Noch mehr Werbekunden gehen auf Distanz zu Youtube

    Die Liste der Marken, die nicht mehr auf Youtube werben wollen, wird seit einer Woche immer länger: Kern des Problems ist, dass die Werbeplätze im Umfeld der Youtube-Videos weitgehend automatisiert befüllt werden, und es somit auch vorkommt, dass Spots vor rechtsextremen Videos landen.

  • Den Richtigen ansprechen: Online Advertising ist gut für das Recruiting

    In Deutschland setzen viele beim Recruiting auf traditionelle Wege der Ansprache von potentiellen Mitarbeitern. Ganz vorne liegen bei den Kanälen hier Jobportale und die eigene Website. Doch wer sich beim Recruiting so sehr zurücklehnt und darauf vertraut, dass die Bewerber schon auf einen zukommen werden, hinkt den neuesten Entwicklungen hinterher.

Anzeige

Digital

Hybride Arbeitswelt: “Daraus kann schnell ein Flächenbrand werden”

Wie kann die Unternehmenskultur post Corona aus dem Homeoffice heraus dezentral weitergelebt werden? Marie Kanellopulos, Managing Director von Done! Berlin, gibt im Interview Empfehlungen für hybride Arbeitswelten nach der Corona-Krise. mehr…


 

Newsticker

Von DHL bis Hermes: Wie Corona die Paketbranche boomen lässt

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen…

Warum Pfand-Angaben dem BGH Kopfzerbrechen bereiten

Das Problem klingt simpel: Müssen Lebensmittelhändler ihre Preise in der Werbung inklusive Pfand…

Diversity: Frauen in Topetagen von Start-ups besonders selten

Start-ups werden in Deutschland häufig von Männern gegründet. Die Folge: In den Vorständen…

Anzeige