Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Nerds

  • Warum Esports und Gaming für Pringles nur der Anfang sind

    2017 entschied sich die Snackmarke Pringles dazu, seine Bundesliga-Engagements zu beenden und stattdessen in Esports und Gaming zu investieren. Nun will die Marke aus dem Kellogg-Konzern die nächste Evolutionsstufe zünden, wie Senior Market Activation Manager Andreas Billker im Interview erklärt.

  • Nerds, Hypebeast-Kids, Swag: der Snipes-Weg in die Subkulturen

    Snipes

    Von Werbung rund um „Counter-Strike“ über ein „Fashion Live Unboxing“ bei Twitch bis zu einem Anime-Spot hat sich Snipes in der jüngeren Vergangenheit im Marketing als ziemlich offen für Neues gezeigt. Nun macht der Kölner Modehändler den nächsten Schritt.

  • Von Asics bis Walmart: Cases aus der nerdigen Werbewelt

    Asics

    Es gibt bereits einige Marken, die die Bereiche Fandom, Nerd- und Popkultur in ihre Werbe-Aktivitäten einbeziehen. Insbesondere Sportartikelhersteller sind zuletzt mit Produkt-Kollektionen in Erscheinung getreten. Aber es gibt auch spannende Beispiele, in denen Superhelden, Science-Fiction-Charaktere oder bekannte Serien-Anspielungen genutzt werden.

  • Nerds im Fokus: “Ein wahres Targeting-Wonderland!”

    Adidas

    Jeder kennt Superman und die Meisten haben auch schon etwas vom Marvel-Universum gehört. Dennoch wurde die Fan-Welt, sogenannte Nerds, hinter den Superhelden, Monstern und Comic-Figuren im Marketing bisher wenig thematisiert. Jung-von-Matt-Stratege Toan Nguyen ist "Nerd-by-Nature". Im Interview beschreibt der selbsternannte "Kulturninja", worauf Marken bei dieser Zielgruppe achten sollten.

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

Werbe-Kauderwelsch: Von der Duftlösung bis zum Schlafsystem

Sprache prägt unser Denken und Handeln. Manchmal könnte man aber fast annehmen, einige…

Feelgood Manager – Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wer Feelgood Manager als Gute-Laune-Beauftragte abtut, hat das Konzept nicht verstanden: Mitarbeiter, die…

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Anzeige