Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: iPhone 7

  • Apple vor den Quartalszahlen: Wie groß ist die Käuferzurückhaltung vor dem iPhone 8-Launch?

    Alle Augen auf Apple: Nach dem gestrigen Handelsschluss präsentiert der wertvollste Konzern der Welt das Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal. Die Erwartungen an der Wall Street sind nichts besonders hoch: Traditionell verzeichnet Apple in den Monaten vor dem Launch eines neuen iPhones die schwächste Geschäftsentwicklung des Jahres. Wichtiger als die Ergebnisse des letzten Quartals ist allerdings der Ausblick, der einen Hinweis auf den iPhone-Launch geben dürfte.

  • 10 Jahre iPhone: Wie das Wunder-Smartphone für Apple zum Segen und Fluch zugleich wurde

    Heute vor zehn Jahren kam das erste iPhone in den USA in den Handel. Den Techpionier aus Cupertino hat das erfolgreichste Produkt in der Geschichte der Verbraucherelektronik zum mit Abstand wertvollsten Konzern der Welt transformiert. Doch mit dem überdimensionalen Erfolg kommt die Abhängigkeit: Wie Microsoft in den 2000ern klammert sich Apple heute an ein Produkt – und droht damit die Zukunft zu verspielen.

  • Bye Bye Kopfhörerbuchse: So watscht das Web Marketingchef Phil Schiller für den “Mut” ab

    "Mutig" will der wertvollste Konzern der Welt bei seiner Entscheidung gewesen sein, den Klinkenanschluss zu kassieren. Das Internet filetiert Schiller für diese Einschätzung: Unter dem Hashtag #Courage stellt das Social Web Apples Entscheidung wahren Helden der Zeitgeschichte entgegen – von Anne Frank über Grandhi bis zu Nelson Mandela.

  • Apples Hype-Versuch, Nintendos nächster Coup und die kabellosen Kopfhörer

    „Wir sehen uns am Siebten!“ Mit diesen Worten hatte der iPhone-Konzern Apple Anfang der Woche zu seiner Keynote eingeladen. Und die Leute kamen. Doch so wie früher ist es bei Apple eben nicht mehr. Ein Wochenrückblick in Erinnerung an einen Hype, der irgendwie nicht mehr zündet.

  • Apple-Mitbegründer Steve Wozniak: „Ein iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse wird eine Menge Leute verärgern“

    Es dürfte eine der wenigen Veränderungen sein, die Apple beim nächsten iPhone vornimmt: ein neuer Kopfhöreranschluss. Wie seit Jahresbeginn zu hören ist, dürfte Apple beim neuen iPhone den Klinkenanschluss kappen; Kopfhörer sollen künftig über den Lightning-Connector angeschlossen werden. Damit dürfte der Kultkonzern aus Cupertino eine Menge Kunden verärgern, glaubt Apple-Mitbegründer Steve Wozniak.

  • Bloomberg: Apples iPhone 7 soll am 7. September vorgestellt werden

    Es hatte sich angedeutet, nun scheint Gewissheit zu herrschen: Wie der gut vernetzte Apple-Blogger Mark Gurman berichtet, soll das neue iPhone am Mittwoch, den 7. September vorgestellt werden. Möglicherweise ist der Präsentationstag ein Fingerzeig dafür, dass Apples neues Smartphone doch als iPhone 7 auf den Markt kommt. Auch neue Modelle der Apple Watch sollen vorgestellt werden, während Apple-Fans auf ein komplett überholtes MacBook Pro wohl einige Wochen länger warten müssen.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Warum Tesla nicht werben will

Seine Aktionäre fordern höhere Marketingausgaben. Tesla-Chef Elon Musk will aber kein Geld für…

Media-Kolumne: Warum Marketing Media nie verstehen wird

In der Kolumne "Was Sie schon immer über Media wissen wollten …" legen…

Weniger Beschwerden wegen nervender Werbeanrufe

Das Telefon klingelt und der Anrufer preist ein Gewinnspiel an. Andere wollen einen…

Anzeige