Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Burger King

  • Wie die Corona-Krise die Fastfood-Branche verändert

    McDonald’s

    Burger King, KFC und McDonald’s wurden von der Corona-Krise anfangs hart getroffen. Die Pandemie könnte zugleich Treiber für einen Wandel der Fastfood-Branche sein. Wie verändert die Krise das Geschäft der Marken?

  • Wegen Corona: Burger King wirbt für McDonald’s

    Burger King

    Burger King hat sich in ungewöhnlichen Zeiten in einigen Märkten zu einer ungewöhnlichen Werbe-Maßnahme entschieden: Die Fast-Food-Kette wirbt unter anderem für seinen Wettbewerber McDonald’s.

  • Burger King greift nach dem Michelin-Stern

    Burger King

    Der CEO von Burger King in Belgien bewirbt sich öffentlich um einen Michelin-Stern. Unabhängig davon, was die Restauranttester antworten, zeigt sich: Die Fast-Food-Kette hat die richtigen Agenturen an Bord. Andere internationale Beispiele bestätigen das.

  • Burger King setzt auf schweigsame Kommunikation

    Burger King druckt in Belgien die Wünsche der Kunden auf Atemschutz-Masken. So können diese wortlos bestellen. Damit beweist die Fast-Food-Kette in der Corona-Pandemie erneut, dass sie mit ungewöhnlichen Werbeaktionen hohe Aufmerksamkeit erzielen kann.

  • Burger-King-Marketingchef: Als Team durch die Krise

    In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. In Folge 6 erklärt Burger-King-Marketingchef Klaus Schmäing, wie die Fast-Food-Kette ihre Marken-Kampagne auf Corona umgestellt hat und damit einen Treffer landete.

  • Wilming ist Head of Brand von Burger King Deutschland

    Danny Wilming ist seit 1. August 2020 neuer Head of Brand von Burger King Deutschland. Mit rund zehn Jahren internationaler Berufserfahrung im Bereich Produkt- und Brandmanagement soll er die Marke stärken und die Markenkommunikation ausbauen.

  • Burger King bringt fleischlosen “Whopper” von Unilever heraus

    Die Fast-Food-Kette Burger King nimmt einen veganen Burger ins Sortiment auf, der von Unilever produziert wird. Die Veggie-Variante des Burger-King-Klassikers "Whopper" soll in mehr als 2500 Filialen in 25 europäischen Ländern an den Start gehen, auch in Deutschland.

  • Das doppelte Markenproblem von Burger King

    Burger King

    Einer der besten Wege, um die verbale Positionierung einer Marke in einen perfekten und vor allem merkfähigen Slogan zu verpacken, ist auf ein Wortspiel zu setzen. Burger King hat genau das gemacht, doch damit allein wird die Marke ihr Positionierungsproblem nicht lösen können.

  • “Schaf” nachgedacht: Eine abgegraste Idee für den EM-Spot von Burger King

    Zur EM tischen die Werber von Grabarz und Partner für Restaurantkette Burger King mit dem "Mannschafts-Whopper" ein Stück Fußballgeschichte auf. Die pflanzlichen Zutaten für den limitierten Burger sind nämlich auf einem Stück des heiligen Rasens von Wembley gewachsen. Was bereits als Kreativ-Scoop gefeiert wird, riecht ideentechnisch allerdings ziemlich angegammelt. Denn das Konzept ist eine freche Kopie

  • Breakingbeck, beleidigter VW-Chef und ein Gewinn mit Hindernissen

    Der Grünen-Politiker Volker Beck soll mit Crystal Meth erwischt worden sein. VW-Chef Müller fühlt sich von den Medien unfair behandelt und eine Australierin findet 150.000 Dollar unter ihren Junk-Mails. Die Woche im Rückblick

12

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 4 mit: Thomas Schönen von Philips

In der vierten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Thomas Schönen zu Gast. Der langjährige Philips- und ehemalige Beiersdorf-Manager gibt Einblicke, was ihn persönlich antreibt, und teilt Learnings aus seiner bisherigen Karriere im Marketing. mehr…



Newsticker

Fiskars-Gartengeräte: Marke als “Enabler”

Können Werkzeuge Kult sein? Für Finnen schon. In seiner Heimat ist der Werkzeughersteller…

Business-News: Metro-Spitze, Börse, Baumarkt-Boom

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Warum heißt die Marke so? Heute: Manta

Ende der Sechzigerjahre – nach dem weitgehenden Abschluss der automobilen Basismotorisierung in Deutschland…

Anzeige