Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Automarkt

  • Wie die BMW-Chefs den Autobauer in ein Technologie-Unternehmen verwandeln wollen

    Früher hätten deutsche Autoingenieure schon die Nase gerümpft, wenn US-Käufer einen Getränkehalter haben wollten, sagt BMW-Chef Harald Krüger. Jetzt müsse der Autobauer zu einem Tech-Konzern werden, bei dem der Kunde im Mittelpunkt steht. Es sei eine Herausforderung.

  • Das Jahr 2019 im Automobilmarkt: Milliarden für Elektroautos und schwache Autonachfrage setzt Industrie unter Druck

    Schlechte Aussichten für die Automärkte in den nächsten Jahren. Einerseits müssen Produktionswerke mit hohen Investitionen auf die Elektromobilität umgerüstet werden, zum anderen sinkt die Nachfrage nach Neuwagen. Die gute Nachricht ist allerdings: Der Durchbruch zum Elektroauto läuft.

  • „Dschungel an Möglichkeiten“ schafft Verwirrung und Überforderung von Auto-Interessenten

    Die Automobilindustrie ist fleißig und kreativ, wenn es um neue Fahrzeugmodelle und Ausstattungen geht. So wurde in der vorauseilenden Erfüllung des Kundenwunsches nach „automobilen Maßanzügen“ jede noch so kleine Nische mit spezifischen Fahrzeugmodellen und unzähligen Ausstattungsvarianten besetzt. Doch die Kundenverwirrung beim Autokauf wird immer größer, weil es zu viele Möglichkeiten gibt.

  • Weltautomarkt wächst 2017 auf 85 Millionen Verkäufe

    Innovationen, neue Produkte und positive wirtschaftliche Entwicklungen treiben Märkte. Das gilt auch für die Automobilwelt. Die Innovationen und Produkte des Jahres 2017 sind eher konventionell. Dabei ist in europäischen Märkten durchaus eine Technologieverunsicherung vorhanden. Dieselgate, die Diskussion um blaue Plaketten und deutliche überhöhte Verbrauchs- und CO2-Werte dämpfen die Kauflust bei Auswechselprozessen in reifen Märkten

  • Welt in Zahlen: Die Vermessung des Autos

    Carsharing, Connected oder autonomes Fahren: Die Welt wird mit diesen Entwicklungen fortschrittlicher. Das Auto rückt in den Fokus der Technologie. Die wichtigsten Fakten gibt es hier im Überblick

  • Saisonbedingt leichter Rückgang bei Neuwagen-Rabatten: Zweithöchster August-Stand

    Trotz guter Konjunktur und Auto-Rekordalter kaum Kauflaune bei Neuwagen: Der August ist eigentlich einer der verkaufs- und zulassungsschwächsten Monate im deutschen Autojahr. Die Autobauer gehen kaum mit neuen Rabatt-Aktionen an den Markt und auslaufende Aktionen werden im September oder Oktober erneuert. Daher sind Neuwagen-Rabatte im August rückläufig. Das ist so ähnlich wie bei den Benzinpreisen: morgens hoch und abends niedrig. Im Vergleich zu den Vorjahren gaben die Autorabatte diesen August allerdings kaum nach.

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Studien der Woche: Nachhaltig shoppen, E-Autos, Netzwerk-Lust?

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Daimler will bis 2025 jedes vierte Auto online verkaufen

Das Ende des klassischen Autohauses wird schon seit Jahren beschworen. Auch Daimlers Vertriebschefin…

Deutschland, Carsharing-Land?

Drivy, Flinkster, Share Now: In Deutschland tummelt sich eine mittlerweile fast schon unüberschaubare…

Anzeige