Suche

Anzeige

Springt mit dem Golf V die Autokonjunktur an?

Nach vier Jahren Rezession am deutschen Automobilmarkt erwartet das Prognoseinstitut B&D (Burscheid & Dudenhöffer) für 2004 wieder steigende Autoverkäufe. Die Initialzündung könnte bereits im Oktober dieses Jahres mit der Einführung des neuen VW-Golf erfolgen.

Anzeige

Eine holperfreie Anlaufproduktion vorausgesetzt, könne der Golf-Effekt im letzten Quartal 2003 den Aufschwung im deutschen Automarkt einleiten. Ein Modellfeuerwerk insbesondere der europäischen Hersteller werde im kommenden Jahr die Aufwärtsbewegung weiter beschleunigen. Das Durchschnittsalter des privaten Fahrzeugbestandes ist durch die lang anhaltende Konjunktureintrübung auf über acht Jahre angestiegen.

Der daraus resultierende Ersatzbedarf und steuerlich begründete Einkommenssteigerungen sind weitere Treibsätze der Autokonjunktur. Für 2004 deuten die Modellberechnungen von B&D auf ein Zulassungsplus von 7,1 Prozent auf 3,45 Millionen, für 2005 von 10,0 Prozent auf 3,79 Millionen Einheiten. In den darauf folgenden Jahren werden Zulassungsvolumina um 3,58 Millionen Einheiten prognostiziert.

www.bd-forecast.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

The Nu Company – Lautstärke als Umsatzturbo

The Nu Company will nicht weniger als den Markt für Schokolade revolutionieren. Die…

Generationen Z und Y vertrauen auf die E-Mail

Sozialen Medien und aller sonstigen Alternativen zum Trotz: Gerade für junge Menschen ist…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige