Suche

Anzeige

Sollten Unternehmen in die Schulen gehen?

Zwei Drittel der bundesdeutschen Bevölkerung finden es sehr gut, wenn Unternehmen Schulen im Rahmen eines Sponsoringprojektes unterstützen. Es gibt kaum Kritiker, nur fünf Prozent der Bundesbürger finden die Unterstützung von Schulen durch Firmen überhaupt nicht gut.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine persönliche Repräsentativ-Umfrage des Marktforschungsinstitut Ipsos unter 1 000 Personen ab 14 Jahren. Wie die Marktforscher berichten, hat die Akzeptanz von Schulsponsoring in Deutschland hat in den letzten fünf Jahren deutlich zugenommen. 2002 ermittelte Ipsos 58 Prozent Befürworter, heute sind es bereits 66 Prozent. Und zwar unabhängig von Geschlecht, Altersgruppen oder Schulbildung.

Dabei zeigen sich die Bundesdeutschen relativ offen: Nur ein Drittel (30 Prozent) ist der Meinung, dass Schulsponsoren nicht mit ihrem Engagement werben dürfen. Zwei Drittel der Bundesdeutschen (64 Prozent) begrüßen es, dass den Schulen durch Sponsoring bessere Unterrichtsmittel zur Verfügung stehen. Und fast die Hälfte (44 Prozent) ist der Meinung, dass Schulsponsoren auf diesem Wege für das Nachwachsen qualifizierter Arbeitskräfte sorgen. Etwas mehr als die Hälfte der Bundesbürger ist sogar der Meinung, dass Schulsponsoring für ein Unternehmen besser ist als jede Werbung.

Sechzehn Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung geben an, Schulen zu kennen, an denen gesponsert wird. Leicht erhöht ist die Wahrnehmung zwar bei Befragten mit Kindern unter 14 Jahren im Haushalt (21 Prozent), insgesamt konnte die Wahrnehmung über die letzten fünf Jahre jedoch nicht zulegen. Offenbar finden Sponsoring-Entscheider in Unternehmen auf Seiten der Schulen noch zu wenige Personen, die sich der Sache adäquat annehmen: Ein Viertel der Bundesbürger ist der Auffasung, dass Schulen dem Sponsoring zu kritisch gegenüber stehen.

www.ipsos.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Neuer Vorstand für Beiersdorf-Marke Tesa

Beiersdorf will seinen Geschäftsbereich Klebstoff mit der Marke Tesa digitaler ausrichten und holt…

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige