Suche

Anzeige

Service-Plattform für Procter-Produkte erneuert

Auf ein rundum erneuertes können Marken-Portal können Kunden bei Procter & Gamble (P&G) zugreifen. Das Serviceportal trägt den Namen "Trade-Net" und bietet mit neuer, übersichtlicher Oberfläche nach wie vor unter anderem Bilder, Videos, Verkaufstexte und Produktbeschreibungen zum umfangreichen P&G-Markenportfolio. Zusätzlich haben die Schwalbacher in puncto Service, Technik und Struktur ihre Webseite erweitert. Ab sofort ist es für Händler möglich, die Daten für gesamte Sortimente herunterzuladen und in ihre hauseigenen Systeme weiter zu verarbeiten.

Anzeige

„Durch Gespräche mit unseren Handelspartnern wussten wir, dass Daten zum Herunterladen in verschiedenen Formaten gewünscht werden. Das bieten wir nun an. Eine Daten-Warenkorbfunktion erleichtert die Zusammenstellung“, sagt Trade-Net-Managerin Claudia Schneider von Procter.

Freigestellte Bilddaten sollen die online Nutzung vereinfachen. Im Datenbereich wurden markenübergreifend alle Sortimentsdaten komplett neu strukturiert und auf die Bedürfnisse der Handelspartner angeglichen. Bestellungen von Point-of-Sale Material können direkt im Trade-Net auf den Weg gebracht werden. Für die Marke Braun gibt es jetzt ein Lexikon, das alle Fachbegriffe verständlich erklärt. Die Suchfunktion wurde ebenfalls optimiert.

Darüberhinaus verspricht der Konsumgüterhersteller immer topaktuelle Daten von hoher Qualität. Und wenn seitens der Benutzer eventuell Probleme auftreten sollten, steht ein Online-Chat bereit, der direkt mit einem P&G-Serviceteam verbindet.

www.pg-tradenet.de

Anzeige

Marke

Deutschlands letzte Kaufhauskette erfindet sich neu

Kaufhof und Karstadt war gestern: Unter dem neuen Namen Galeria will der Handelsriese die Probleme der Vergangenheit hinter sich lassen. Drei Pilotfilialen geben einen Vorgeschmack auf das neue Gesicht des Traditionsunternehmens. mehr…


 

Newsticker

Deutschlands letzte Kaufhauskette erfindet sich neu

Kaufhof und Karstadt war gestern: Unter dem neuen Namen Galeria will der Handelsriese…

Opel sucht seinen Platz im neuen Stellantis-Konzern

Der Autobauer Opel kommt nicht zur Ruhe. Der neue Mutterkonzern Stellantis will die…

Ins Unternehmen hineinhorchen

Neue Arbeitszeitmodelle, Änderung in der Organisation, Arbeiten unter verschärften Hygienebedingungen: Dies sind allesamt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige