Suche

Anzeige

Schumi schlägt Kahn

Michael Schumacher gilt derzeit als bester Werbeträger. Aber: Nur jeder dritte Deutsche glaubt, dass Werbung im Sport-Umfeld bessere Aufmerksamkeit bringt.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle und repräsentative Umfrage des Medienservice-Unternehmens F&S Internet Infotainment. Fast jeder Zweite – nämlich exakt 47 Prozent – ist der Meinung, dass es nur gute oder schlechte Werbung gäbe. Weitere elf Prozent äußern sogar, dass Sport-Werbung ohne Wirkung sei.

Die Erhebung zeigt auch, dass jene Unternehmen aufs richtige Pferd gesetzt haben, die Michael Schumacher als Testimonial und Werbeträger einsetzen. Der Ferrari-Pilot gilt bei 34 Prozent der Umfrageteilnehmer als Sportler mit der besten Werbewirkung. Ihm folgen die Klitschko-Brüder (24 Prozent), Michael Ballck (12 Prozent), Franz Beckenbauer (elf Prozent) und Oliver Kahn (7 Prozent). Da hat selbst Jan Ullrich das Nachsehen: Wie Boris Becker und auch Franzi von Almsick, attestieren ihnen jeweils vier Prozent der Deutschen die beste Werbewirkung.

Die Online-Studie ist in ihrer Struktur repräsentativ in der erwachsenen Bevölkerung der Altersgruppe von 18 bis 45 Jahre. Die kompletten Ergebnisse sind auf der Website des Medienservice-Unternehmen F&S Internet Infotainment GmbH (Menüpunkt Downloads) herunterzuladen.

www.fsiigmbh.de

Mehr zum Thema Sportsponsoring finden Sie in der aktuellen Ausgabe der absatzwirtschaft

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Ben’s Original mit Relaunch und neuer Markenvision

Mars Food benannte die Reismarke Uncle Ben's bereits im Herbst 2020 in Ben's…

Wie Vinted die Kreislaufwirtschaft in der Mode ankurbeln will

Secondhand-Mode ist im Kommen. Europas größte digitale C-to-C-Plattform für gebrauchte Kleidung ist Vinted.…

Mode: Wie Secondhand von der Nische zum Mainstream wird

In der Corona-Krise haben noch mehr Verbraucher die Möglichkeit genutzt, gebrauchte Kleidung zu…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige