Suche

Anzeige

Ruzicka: Prozessauftakt im Januar

Der mit Spannung erwartete Prozess gegen Aleksander Ruzicka, Ex-CEO von Aegis Media, und David L., Ex-Manager Media-Einkauf bei Aegis Media, beginnt am 15.Januar. Zunächst sind 17 Verhandlungstage terminiert.

Anzeige

von Michael Ziesmann

Wie das Landgericht Wiesbaden heute mitteilte, erfolgt der Prozessauftakt am 15.Januar 2008 um 14 Uhr. Fortsetzungstermine sind beginnend mit Dienstag, dem 22.Januar terminiert worden. Insgesamt wurden bis Ende März 2008 17 Verhandlungstage terminiert. Pro Woche wird an zwei Tagen verhandelt. Monatlich wurden vom Vorsitzenden Richter am Landgericht Wiesbaden Jürgen Bonk zunächst fünf Verhandlungstage im Januar und Februar, sowie weitere sieben Verhandlungstage im März 2008 angesetzt. Da der Ablauf der Beweisaufnahme derzeit noch nicht im Detail absehbar sei, weist das Landgericht Wiesbaden bereits jetzt auf mögliche weitere Termine hin. Verhandelt wird im selben Saal der 6. Strafkammer – Wirtschaftsstrafkammer – in dem bereits die Schwarzgeld-Affäre gegen Manfred Kanther verhandelt worden ist.

Da der Hauptangeklagte Ruzicka nicht nur weiterhin in Untersuchungshaft verbleibt, sondern auch jede Schuld bestreitet, muss jeder der 86 angeklagten Fälle des Verdachts der Untreue verhandelt werden. Jeder einzelne Fall muss dokumentiert und erörtert werden. Dafür werden mit Spannung Zeugen, Belege und Urkunden erwartet, die die bisherige Argumentation der Prozessbeteiligten belegen sollen. Vor diesem Hintergrund erwarten Prozessbeteiligte und – beobachter ein Verfahren, das sich bis mindestens Mitte des Jahres 2008 erstrecken wird.

Angesichts der im Vorfeld des Prozesses bekannt gewordenen Umstände über den Hintergrund der möglichen Untreue aber auch der Herkunft der zugrunde liegenden Strafanzeige ist mit einer detaillierten Aufarbeitung und einer interessanten Zeugenliste zu rechnen.

Anzeige

Digital

Tchibo Live

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Shopping-Show für das Smartphone, bei der Kunden aktiv mitgestalten können – und dabei auf Tchibo-Mitarbeiter treffen. mehr…



Newsticker

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Kundenservice bei Twitter: Das erwarten Nutzer von Marken

Wenn Kunden ein Problem, eine Beschwerde oder eine Frage haben, posten sie dies…

Viel Platz für Optimismus: Unsere März-Printausgabe ist da

Es gibt Sätze, die lassen sich einfach nicht angemessen übersetzen. Zum Beispiel dieser:…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige