Suche

Anzeige

Rösler lobt Leistungen

Was Markenunternehmen leisten, weiß Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler durchaus zu wertschätzen. Das sagte er in seiner „Keynote Speech“ beim Auftritt zur Jahrestagung des Markenverbandes im Kongress "Forum Marke" in Berlin. Wie wohl sich der FDP-Politiker offenbar im Kreis der Markenpartner fühlt, bewies er an dem Tag auch mit seinem zweiten Besuch zu später Stunde.

Anzeige

Zwei zentrale Themen umtreibe sein Ministerium und damit die deutsche Poltik inbesondere hinsichtlich der heimischen Markenunternehmen: Gearbeitet werde am international verbindlichen Urheberschutz, der besser vor Plagiaten schütze, die insbesondere als gefälschte Produkte aus Asien auf den Weltmarkt schwappen. Zum anderen ziele man nicht auf ein verschärftes Kartellrecht, denn in künftigen Neuerungen zum Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränktungen (GWB-Novelle) sollten seiner Ansicht nach nur „missbrauchsabhängige Entflechtungen großer Konzerne“ greifen. Die Markenwirtschaft sei schließlich hierzulande überwiegend mittelständisch geprägt.

Wie viel Kraft hinter dieser Unternehmergruppe steht, vermittelte zuvor morgens die „interne Mitgliederversammlung“ des Markenverbandes: Fast die Hälfte der gesamten deutschen Volkswirtschaft bestehe aus grundsätzlich markenrelevanten Bereichen, hieß es dort, so definiert erwirtschafte die Markenwirtschaft 900 Milliarden Euro in Deutschland. Die Markenwirtschaft trage 14 Prozent zu der gesamten volkswirtschaftlichen Leistungsfähigkeit bei.

www.markenverband.de

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige