Suche

Anzeige

Richtlinie für Online-Direktmarketing verabschiedet

Ziel der Richtlinie des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft Electronic Commerce Forum (ECO) sei es, die steigende Flut an unerwünschter Werbung, die per E-Mail, Fax und SMS die Verbraucher belästigt, einzudämmen, teilte der Verband am 12. Oktober mit.

Anzeige

Den Angaben zufolge handelt es sich um die erste Richtlinie ihrer Art in Deutschland, die alle elektronischen Werbeformen einschließlich Mobile Advertising umfasst.

Kern der ECO-Richtlinie sei, dass der Verbraucher nur dann und nur solche Werbeinformationen erhält, die er selbst ausdrücklich angefordert hat, wobei mit der Bestätigung auch die Möglichkeit zu einer sofortigen Kündigung des Angebots gegeben werde. Die eventuelle Weitergabe von Kundenadressen soll nur auf ausdrücklichen Wunsch von Interessenten stattfinden, lauten die Regeln weiter.

http://www.eco.de

Anzeige

Vertrieb

Hybrid Selling: Leitplanken für den B-to-B-Vertrieb der Zukunft

Der Vertrieb hat im Laufe der Corona-Pandemie große Veränderungen durchgemacht und musste sich rasant weiterentwickeln. Eine Studie hat sich mit der Frage beschäftigt, wie sich moderne Vertriebsorganisationen jetzt für die Zukunft aufstellen müssen. mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige