Suche

Anzeige

Pressestellen und PR-Agenturen sollen den Vertrieb unterstützen

Pressestellen und PR-Agenturen sehen sich heute massivem Erfolgsdruck ausgesetzt. Unternehmensleitung und Kunden fragen verstärkt nach konkreten Zahlen. Dazu wird die Pressearbeit zunehmend für Vertriebszwecke eingesetzt.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Befragung von dpa-Tochter „news aktuell“ und Mummert Communications. Auf einer Skala von eins (niedrige Zustimmung) bis sechs (hohe Zustimmung) erfuhr die Aussage “Unternehmensleitung und Kunden fragen zunehmend nach konkreten Zahlen, wie erfolgreich die Pressearbeit ist” mit 3,7 eine deutliche Bestätigung. Der Aussage “Pressearbeit wird immer stärker dazu eingesetzt, den Vertrieb zu unterstützen” stimmten die befragten Pressesprecher und PR-Fachleute mit einem Wert von 4,2 zu.

Insgesamt nahmen im September 2 022 Fach- und Führungskräfte aus Pressestellen und PR-Agenturen an der Befragung teil. Zukünftig werden news aktuell und Mummert Communications die PR-Branche vier Mal pro Jahr zu verschiedenen Themen befragen.

www.newsaktuell.de

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige