Suche

Anzeige

Premiere und Hornbach liegen vorn

Der Bruttowerbemarkt für die Medien Fernsehen und Publikumszeitschriften entwickelt sich in der Kalenderwoche 34 positiv und zeigt im Vorjahresvergleich ein Plus von 5,2 Punkten.

Anzeige

Sowohl das Fernsehen mit plus 4,9 Prozent (119,1 Millionen Euro) als auch die Publikumszeitschriften mit plus 6,5 Prozent (28,7 Millionen Euro) schließen diese Woche mit positiven Werbeumsätzen ab. Dabei nimmt der Bezahlsender Premiere mit seiner Werbung erneut den ersten Platz des Top-5-Produkte-Rankings der Woche ein. Mit 1,7 Millionen Euro steigerte Premiere seine Bruttowerbeaufwendungen gegenüber dem Vorjahr um plus 46,0 Prozent.

Mit dem Claim “Mach es fertig, bevor es dich fertig macht!” platzieren sich die Hornbach Bau- und Gartenmärkte auf Platz 2. Die Baumarktkette investierte in seine neue Werbekampagne, in der der Protagonist wegen Vernachlässigung von seinem maroden Badezimmer verfolgt wird, knapp 1,6 Millionen Euro. Auf dem dritten Platz folgt McDonald’s Snackbars, für die die Fastfoodkette in dieser Woche in einem Wert von 1,5 Millionen Euro kommunizierte.

Auf Platz 4 im Top-5-Produkteranking der Woche folgt die Telekommunikationsbranche mit der Deutschen Telekom Marke Congstar. die mit 1,2 Millionen Euro ihre Handy Sprech-Flat im Fernsehen bewarb, gefolgt von der Zeitschrift Stern auf Rang 5, die der Gruner + Jahr Verlag mit 1,1 Millionen Euro promotete. Media & Marketing und Nielsen Media Research geben wöchentlich einen Überblick über die aktuellsten Produkt- und Medienentwicklungen im Werbemarkt – basierend auf den Nielsen Wochendaten Fernsehen und Publikumszeitschriften. (-mu)

www.efv.de

www.nielsen.de

Anzeige

Digital

Von der Leyen

Business-News: Klimaschutz und Digitalisierung

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger Interesse wecken. Wir fassen die wichtigsten Business-News kompakt zusammen. Diesmal im Angebot: Klimaschutz und die Digital-Fähigkeiten der Deutschen. mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Kampf dem “Thomas-Prinzip” – Debatte über Frauenquote

Spitzenjobs in der Wirtschaft sind weiterhin vor allem mit Männern besetzt. Ein weiteres…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige