Suche

Anzeige

Pfeiffer wird General Manager Europe bei Snipes

Florian Pfeiffer
Florian Pfeiffer bringt 18 Jahre Erfahrung von Nike mit zu Snipes. © Snipes

Florian Pfeiffer ist neuer General Manager Europe beim Streetwear-Händler Snipes. Vom Hauptsitz in Köln aus ergänzt er das bisherige Führungsduo um Gründer und CEO Sven Voth sowie CFO Tim Spickenbom.

Anzeige

Als General Manager Europe verantwortet Pfeiffer unter anderem die digitale Transformation der gesamten Snipes-Gruppe sowie die Neuausrichtung des Buying Departments. Darüber hinaus wird er als Stellvertreter von Snipes-Gründer und CEO Sven Voth fungieren, sollte dieser global für das Unternehmen im Einsatz sein.

Pfeiffer kommt vom US-amerikanischen Sportartikelkonzern Nike, wo er zuletzt seit 2017 als Senior Sales Director der Deichmann Gruppe im Geschäftsgebiet EMEA tätig war. Pfeiffer hat insgesamt 18 Jahre bei Nike gearbeitet.

Zunächst baute er die Lifestyle-Kategorie Nike Sportswear in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. 2011 wurde Pfeiffer General Manager Sportswear Central & Eastern Europe bei der Sportmarke, ehe er ab 2013 für fast fünf Jahre als General Manager der Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz für die Nike-Tochter Converse tätig war.

Vor seiner Zeit im Nike-Konzern hatte Pfeiffer unter anderem knapp vier Jahre verschiedene Marketing-Funktionen bei Levi’s in Deutschland inne.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie geht New Work im Old Office?

Alle Organisationen diskutieren, inwieweit das Homeoffice und die klassischen Büros in Zukunft eingesetzt…

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige