Suche

Anzeige

Online-Spieler sind nicht einsam

Online-Spiele-Welten sind für Jugendliche soziale Treffpunkte. Das geht aus der dritten Welle einer Langzeitstudie an der Universität Leipzig hervor. Danach spielen 78 Prozent der jugendlichen Online-Spieler im Internet gemeinsam mit Freunden aus Schule, Nachbarschaft oder weiterem direkten Umfeld.

Anzeige

Die Hälfte der jugendlichen Online-Spieler habe sogar schon neue Freunde über das Online-Spielen gefunden, berichten die Forscher im Bereich Medienpädagogik und Weiterbildung. Vor allem das weit verbreitete Rollenspiel World of Warcraft sei ein beliebter Treffpunkt, bei dem sich Netzbekanntschaften zu Freundschaften entwickelten. Auch wenn das Soziale beim Online-Spielen für Jugendliche sehr wichtig sei, suchten Online-Spieler in der Mehrzahl nicht nach einer virtuellen Welt, die ihre reale nachbilde oder ersetze.

“Online-Spiele sind für die Befragten elementar verbunden mit spiel- und wettbewerbsbezogenen Zielen”, berichten die Wissenschaftler. Second Life als vieldiskutiertes Phänomen einer zweiten, virtuellen Welt sei deshalb zwar über 80 Prozent der Online-Spieler bekannt, aber für die meisten Jugendlichen nicht attraktiv. Die Ergebnisse der soeben abgeschlossenen dritten Welle der Langzeituntersuchung basieren auf einer quantitativen Onlinebefragung von 367 Jugendlichen. Zusätzlich führten die Forscher mit 45 Online-Spielern qualitative Interviews, mit deren Hilfe sie die quantitativen Ergebnisse zu Spiel-Motiven, Präferenzen und Problemlagen vertiefend erklären.

Die gesamten Ergebnisse der Online-Spielerbefragung stehen als PDF zum Download bereit.

Anzeige

Digital

Von der Leyen

Business-News: Klimaschutz und Digitalisierung

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger Interesse wecken. Wir fassen die wichtigsten Business-News kompakt zusammen. Diesmal im Angebot: Klimaschutz und die Digital-Fähigkeiten der Deutschen. mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Kampf dem “Thomas-Prinzip” – Debatte über Frauenquote

Spitzenjobs in der Wirtschaft sind weiterhin vor allem mit Männern besetzt. Ein weiteres…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige