Suche

Anzeige

Nützlichste Informationen bieten Fernsehen und Zeitungen

Knapp 40 Prozent der Deutschen geben an, dass sie die vielen Medien-Angebote in Print, Online, TV und Hörfunk verwirren und ihnen die Orientierung über das wirklich Wichtige erschwert wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Deutschen Post unter mehr als 1800 Befragten.

Anzeige

Dagegen fänden sich 50 Prozent im vielfältigen Angebot gut zurecht. Deutliche Unterschiede hätten sich allerdings im Generationen-Vergleich gezeigt. Denn während knapp zwei Drittel der befragten 16- bis 29-Jährigen die vielen Angebote im Fernsehen, Radio, in Zeitungen,
Zeitschriften oder im Internet begrüßen, treffe dies in der Altersgruppe ab 60 Jahren lediglich auf 37 Prozent zu. Durch das große Medien-Angebot fühlten sich außerdem 29 Prozent der 16-29-Jährigen und 51 Prozent in der Generation 60plus überfordert.

Danach gefragt, in welchen Mediengattungen häufiger Werbung mit interessanten Informationen und nützlichen Tipps zu finden ist, hätten 63 Prozent der Befragten das Fernsehen genannt. Zeitungen folgten mit 55 Prozent auf Rang zwei und Postwurfsendungen mit 53 Prozent an dritter Stelle. Weitere Plätze belegten Zeitschriften (48 Prozent), Internet (36 Prozent) und Radio (27 Prozent).

www.deutschepost.de

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 2: Konsum und Handel während Corona

In der zweiten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Ludwig Voll zu Gast. Mit dem Experten von EY-Parthenon werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen, die die Corona-Krise bis Weihnachten auf den Handel haben könnte und tauchen in neue Realitäten des Konsums ein. mehr…



Newsticker

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Ein Corona-Kuchen als viraler Hit und Umsatztreiber

Tschechien erlebt aktuell seinen zweiten Corona-Albtraum. Dennoch schafft es ein kleines Café, einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige