Suche

Anzeige

Neue Websites integrieren verstärkt Breitbandtechnologien

Noch ist der Einsatz von Streamingtechnologien vorwiegend auf den B2B- Bereich beschränkt - nach Ansicht der Experten soll sich das jedoch schon bald ändern.

Anzeige

„Das geänderte Nutzerverhalten und die verfügbaren
Technologien und Netze lassen Streaming Media in absehbarer Zeit zum
Massenphänomen werden“ zeigt sich Hardy Heine, Leiter des DMMV-
Arbeitskreises Broadband, zuversichtlich. Eine flächendeckende Nutzung von
Breitbandtechnologien prognostiziert Heine für die
kommenden Jahre.

Schon im nächsten Jahr wird es allein in Deutschland mehr
als 5 Millionen Haushalte geben, die Breitbandzugänge nutzen. Eine
günstige Kostenentwicklung im Hardwarebereich und bei den Online-Tarifen
sowie eine verbesserte Transparenz und einfache Bedienbarkeit der
Bezahlsysteme könnten nach Auffassung der Experten die positive
Entwicklung weiter beschleunigen.

Führende Vertreter gaben sich im Rahmen des DMMV-Panels „Streaming Media –
Die neuen ‚Sender‘ im Internet“ bei den Medientagen München im Hinblick
auf die weitere Entwicklung und Verbreitung von Streamingtechnologien im
Internet sehr optimistisch. Vor allem der Möglichkeit mit Hilfe des Leitmediums Film zu
emotionalisieren messe man entscheidende Bedeutung bei.
Die technischen Voraussetzungen seien nach Auffassung der Experten bereits
gegeben. Das veränderte Nutzerverhalten – gerade bei den jüngeren Nutzergenerationen – stimme die Fachleute hinsichtlich
der massenhaften Verbreitung von Streamingtechnologien durchaus optimistisch.

www.dmmv.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige