Suche

Anzeige

Neue Marktzahlen zur Online-Werbung

Die Online-Bruttowerbeaufwendungen 2006 liegen bei 1,9 Milliarden Euro und übertreffen damit die ohnehin hohen Erwartungen der Experten. Der Online-Vermarkterkreis (OVK) veröffentlicht den Online-Report 2007/01.

Anzeige

Der aktuelle Bericht stellt die wichtigsten Marktzahlen und Ergebnisse des Online-Werbemarktes zusammen. Danach beträgt das Wachstum gegenüber den Vorjahresumsätzen 84 Prozent und liegt damit deutlich über dem durchschnittlichen Wachstum aller anderen Werbeträger (5,1 Prozent). Die Prognose für 2007 beläuft sich nach konservativen Schätzungen verschiedener Experten im OVK und im BVDW auf 2,5 Milliarden Euro.

“Es fällt auf, dass immer mehr klassische Branchen die Online-Werbung für sich entdecken, etwa die Handelsorganisationen, die ihre Spendings im letzten Jahr mehr als vervierfacht haben”, erklärt der OVK-Vorsitzende Paul Mudter (InteractiveMedia CCSP). Auch OVK-Vize Frank Bachér (mobile.de) ist sich sicher, dass die klassischen Wirtschaftszweige bei der Online-Werbung weiter Boden gut machen: “Zwar zeigt die Analyse der Media-Mix-Zusammensetzung, dass online-affine Produktbereiche hier noch die Nase vorn haben, in der Image-Werbung liegt der Online-Anteil hier jedoch schon klar über dem Durchschnitt.”

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) ist das zentrale Gremium der führenden deutschen Onlinevermarkter und gehört zum Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Der Kreis veröffentlicht den Online-Report halbjährlich.

www.bvdw.org

Anzeige

Digital

Tchibo Live

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Shopping-Show für das Smartphone, bei der Kunden aktiv mitgestalten können – und dabei auf Tchibo-Mitarbeiter treffen. mehr…



Newsticker

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Kundenservice bei Twitter: Das erwarten Nutzer von Marken

Wenn Kunden ein Problem, eine Beschwerde oder eine Frage haben, posten sie dies…

Viel Platz für Optimismus: Unsere März-Printausgabe ist da

Es gibt Sätze, die lassen sich einfach nicht angemessen übersetzen. Zum Beispiel dieser:…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige