Suche

Anzeige

Netzwerk zielt auf Wachstumsmarkt Frauen und Lifestyle

Das US-Unternehmen Glam Media startet in Deutschland ein Content- Netzwerk für frauenspezifische Themen. Der Technologie- und Medien-Konzern wirbt damit, weltweit das reichweitenstärkste Content-Netzwerk für die Zielgruppe Frauen zu sein.

Anzeige

“Deutschland ist einer der fortschrittlichsten Werbemärkte der Welt. Wir freuen uns außerordentlich über den Launch von Glam Media bei der Berlin Fashion Week zusammen mit unserem strategischen Partner Burda Cross Media,” erklärt Samir Arora, Vorsitzender und Geschäftsführer von Glam Media Inc. Glams Anliegen sei es, die Premium-Inhalte der Publisher aus dem Netzwerk für Anzeigenkunden aus dem Markenbereich zu nutzen, damit diese online das angestrebte weibliche Publikum erreichen.

Glam Deutschland ist ein Joint-Venture zwischen Glam Media, Inc. und Burda Cross Media, dem Vorstandsbereich von Christiane zu Salm, der auch als Investor an der amerikanischen Mutter beteiligt ist. Die Partnerschaft ist Teil der Cross Media Strategie. „Mit der Beteiligung an Glam Deutschland bauen wir unsere führende Position im Online- Wachstumsmarkt Frauen und Lifestyle weiter aus,“ erklärt Dr. Marcel Reichart, Geschäftsführer Burda Research & Development. Dabei schaffe der Verlag vertikale Marktplätze (Verticals), auf denen die Burda- Marken zusammen mit Partner-Marken gebündelt und vermarktet werden.

Mit der Integration des auf Frauen spezialisierten Online-Media Vermarkters Codex Media, dem Netzwerk aus Premium-Online- Publishern und der Expertise im digitalen Marketing will Glam Media seine Position gegenüber deutschen Vermarktern weiter ausbauen. Codex- Gründerin Katja Dalhöfer übernimmt die Vertriebsleitung der Glam Media mit Sitz in München. Geschäftsführer der Glam Media wird Ralf Hirt, Vizepräsident International von Glam Media und zuvor in verschiedenen Managementpositionen von DoubleClick.

Als deutsches Pendant der internationalen Site glam.com eröffnet Glam die Adresse http://de.glam.com. Die Seite präsentiert eigens produzierte redaktionelle Storys, Fotos und Videos wie auch Inhalte von deutschen Online-Publishern, unter anderem LesMads.de, Burdastyle.com und Luxusbabe.de. Glam besteht aus einer wachsenden Zahl von mehr als 500 Content-Providern und Publishern. In Großbritannien nahm Glam seine Aktivitäten im Juni 2008 auf. Wie das Unternehmen mitteilt, verfüge es hier bereits über die größte Online-Reichweite in der Zielgruppe Frauen.

Die Reichweite des Content-Netzwerks liegt bei 45 Millionen Unique Visitors im Monat in den USA (comScore Media Metrix) und 77 Millionen Unique Visitors weltweit. Es beruht auf mehr als 500 meinungsbildenden Premium-Webseiten, Blogs und Online-Magazinen für Frauen, erschlossen nach Themen auf länderspezifischen Webseiten wie

www.glam.com

und http://de.glam.com.

Digital

Dmexco 2019 geht mit mehr Frauen, neuen Ausstellern und Content-Offensive an den Start

Am 11. und 12. September versammelt die Digitalmesse Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation in Köln. Das Motto der diesjährigen Dmexco: „Trust in You“. Auch darüber hinaus gibt es einige Neuerungen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bundeskartellamt nimmt Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe

Ob beim Ferienhotel, Handwerker oder Restaurant: Bewertungen auf Online-Plattformen sind neben dem Preis…

Was Marken und Manager von Niki Lauda lernen können

Niki Lauda, eine Ikone des Rennsports, ein echter Typ, ein Mensch mit Ecken…

Marketing bei Amazon: “Das Budget entscheidet über das Ranking”

Während Ceconomy (Mediamarkt, Saturn) das Retail-Media-Geschäft beerdigt, indem es seinen Digitalvermarkter einstellt, schießen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige