Suche

Anzeige

Nachhaltigkeit gehört bei Henkel zur DNA

Journalisten aus zehn Ländern folgten am Mittwoch der Einladung in die Düsseldorfer Henkel-Zentrale, um sich über die Nachhaltigkeitsstrategie des Konzerns zu informieren. Dass es dem Unternehmen damit ernst ist, zeigte ein ungeplanter Kurzauftritt von CEO Kaspar Rorsted, der prognostizierte, dass Nachhaltigkeit dauerhaft verfolgt werden soll: „It´s not a fashion, it´s here to stay“. Henkel will daraus, wie im Berdi-Blog beschrieben, einen Wettbewerbsvorteil ziehen: „It´s part of our DNA“.

Anzeige

Wichtig sei dem Unternehmen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich zu handeln. Dafür seien die Aktivitäten systematisch auf die relevanten Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung ausgerichtet worden. Diese würden übergreifenden Fokusfeldern wie „Energie und Klima“, „Wasser und Abwasser“, „Materialien und Abfall“, „Gesundheit und Sicherheit“ sowie „gesellschaftlicher und sozialer Fortschritt“ zugeordnet. Zusätzlich habe Henkel Ziele definiert, denen zufolge der Energieverbrauch bis 2012 um 15 Prozent, der Wasserverbrauch um 10 Prozent, das Abfallaufkommen um ebenfalls 10 Prozent und die Zahl der Arbeitsunfälle um 20 Prozent abnehmen soll. Mehr über die Umsetzung lesen Sie im Berdi-Blog.

www.absatzwirtschaft.de/marketing-lab

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Flixmobility übernimmt Traditionsmarke Greyhound

Der Münchner Fernbus- und Zuganbieter Flixmobility wird mit einem Schlag Marktführer in den…

Social-Media-Trends: TikTok, Social Selling & Metaversum

Talkwalker, eines der führenden Unternehmen im Bereich Consumer Intelligence, und die CRM-Plattform HubSpot…

Warum Marketingtheorie und Praxis oftmals keine Freunde sind

Theorie und Praxis, Anspruch und Wirklichkeit, Selbstbild und Fremdbild des Marketing-Managements klaffen in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige