Suche

Anzeige

Mit Franchising gegen den Trend gewachsen

Das Wirtschaftsmagazin "impulse" hat Blume 2000 mit dem diesjährigen Deutschen Franchise-Geber-Preis ausgezeichnet. Er wurde gestern im Vorfeld der Internationalen Franchise-Messe übergeben, die vom 21. bis 24.November 2002 in Frankfurt/Main stattfindet.

Anzeige

Ein „Wachstum gegen den Trend“ sowie „aktive Partnerbetreuung und
-schulung“ bei Blume 2000 hatten die unabhängige Jury überzeugt,
bestehend aus Vertretern des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) und
der „impulse“-Redaktion. Der Franchise-Geber-Preis, in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen,
ist die höchste Auszeichnung der deutschen Franchise-Wirtschaft.
Nominiert werden Systeme, die in herausragender Weise durch
Serviceleistungen für den Erfolg ihrer Partner einstehen.

Seine erste Franchise-Filiale eröffnete das 1974 gegründete
Unternehmen vor elf Jahren in Frankfurt/Oder. Heute verfügt Blume
2000 über bundesweit 180 Geschäfte, 87 davon sind Franchise-Betriebe.
Am Jahresumsatz 2001 von 114 Millionen Euro hatten die
Franchise-Unternehmen einen Anteil von 55 Millionen Euro.

Seinen
Erfolg im Franchising führt Ralf Wiens, Leiter
Franchise, vor allem auf die zeitnahe Information seiner Partner zurück: Ein eigenes Warenwirtschaftssystem
macht den Franchise-Partnern auf Knopfdruck sichtbar, welche Waren
sich gerade besonders gut verkaufen. So könnten die Inhaber schnell in
ihren Läden reagieren.

Die weitere Expansion mit Franchise-Partnern und mit eigenen Läden
ist nach Angaben des Unternehmens erklärtes Ziel für die Zukunft.
Darüber hinaus sollen die Sortimente ausgebaut und neue Vertriebswege
(Shop-in-Shop) getestet werden. Ein weiterer Schwerpunkt gilt dem
Verkauf im Internet.

www.blume2000.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige